Shopping

Hüllen für Hightech

Ilka Brand hat ein Gespür für die Bedürfnisse stolzer iPhone-Besitzer. Unter dem Label Lapаporter fertigt sie aus weichem, geschmeidigem Lammleder nicht nur fantasievolle Handtaschen, sondern für das tragbare Kommunikationsgerät auch kleine Minitäschchen in den Farben Schwarz und Crиme. „Zärtlich, extravagant und feminin“, beschreibt sie ihre Taschen, die sie mit spielerischen Accessoires verziert. Es gibt sie für iPhones, aber auch für normale Handys, iPods und Brillen. Neben der Standardkollektion gibt Ilka Brand stets limitierte Editionen heraus.
Auf eine praktische und vor allem diebstahlsichere Umhüllung für Mobiltelefone hat sich die Designerin Annette Becker spezialisiert. Ihr Label Aehrenkranz ist vor allem durch die von Piloten- und Rennfahrerhauben inspirierten Lederkappen bekannt, doch auch Schuhe, Gürtel, Halsbänder und Taschen sind im Angebot. Die Idee, Handytaschen in ihre Kollektion aufzunehmen, entstand aus der Not heraus. „Ich bin schon immer gerne ausgegangen, und meine Tasche mit Handy und Geldbörse störte mich beim Tanzen. Außerdem hatte ich keine Lust, ständig auf sie aufzupassen.“ So begann sie, aus Leder kleine Taschen her­zustellen, die man um das Handgelenk oder den Knöchel schnallen kann. Je nach Modell passen neben dem Telefon auch Zigarettenschachtel und Geld hinein.
Auch Jörn Rischke ist Lederspezialist. In seiner kleinen Werkstatt in der Gipsstraße fertigt er aus Rindsleder in Handarbeit universelle und schlichte Umhängetaschen, Tornister, Mappen und Etuis. Mit Elektronik hat er recht wenig zu tun, nur gelegentlich stellt er Fototaschen her, die er innen in verschiedene Fächer für Objektive und Zubehör aufteilt. Tasche von BagjackFür kleine Digitalkameras eignet sich eine kleine Gürteltasche aus seinem Sortiment. Die trägt Jörn Rischke zwar privat als Geldbörse, sie kann aber aber ebenso gut als dezente und durch das dicke Leder schützende Aufbewahrung für die Digicam dienen.
Das Label Taschendeep hat sich dagegen ganz dem Filz verschrieben. Das Sortiment reicht von der klassischen Handtasche über sportliche Weekender bis hin zu iPod-Hüllen. Edel und gleichzeitig ehrlich, natürlich und rein sollen die Taschen der Designerin Anna Raab sein. Das zeigt sich nicht nur an dem natürlichen Material, reinem Schurwollfilz, sondern auch am puristischen, gradlinigen Design der Taschen, das ohne viel Chichi auskommt. Lediglich die Hülle für den iPod-Mini verzierte Raab mit einem Dutzend Swarovski-Steinen und un­ter­streicht damit die Exklusivität ihrer Taschen.
Wovon Fahrradkuriere schon lange profitieren, soll nun auch Bürohengsten zugute kommen. Schon 1993 stellte Peter Brunsberg, Geschäftsführer der Firma Bagjack, die ersten Kuriertaschen her und war damit einer der ers­ten in Berlin. „Absolut wasserdicht“, verspricht Brunsberg, der früher selbst einmal Fahrradkurier war. Dafür sorgen robustes Cordura als Obermaterial, verstärkte Kanten und der Verzicht auf Nähte, die von außen nach innen gehen. Für Laptops gibt es zusätzlich passgenaue Inlays, in die Note­book, Ladegerät, Maus und Kabel kommen.
iPod-Hülle von TaschendeepRedmaloo spricht dagegen vor allem Mac-User an. Die beiden jungen Designerinnen Jula Tüllmann und Katja Hettler entwerfen Umhüllungen für MacBooks und PowerBooks in schlichter Eleganz. „Sleeves“ oder auch „Wraps“ nennt das Designerduo ihre Hüllen, denn das Notebook wird von einem großen Stück farbigen Filzes umhüllt und mit Klettverschlüssen zusammengehalten. Nach dem Aufklappen bietet das Filz nicht nur eine Arbeitsunter­lage für den Mac, die Flügel der Hülle werden gleichzeitig zu einem Mousepad: Eine besonders ausgefeilte Kombination aus Funk­tionalität und ansprechendem Design also.

Text: Antje Binder

Taschendeep, Fürbringer Straße 25, Berlin-Kreuzberg, Mo-Sa 13-18 Uhr

Redmaloo Berlinomat, Frankfurter Allee 89, Berlin-Friedrichshain, Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Lapаporter, Berliner Klamotten, Hackesche Höfe, Rosenthaler Straße 40/41, Berlin-Mitte, Mo-Sa 11-20 Uhr

Bagjack Showroom, Torstraße 39, Berlin-Mitte, Di-Fr 14-20 Uhr

Aehrenkranz, Pappelallee 66, Berlin-Prenzlauer Berg, Di-Fr 12-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr

J.R. Ledermanufaktur, Gipsstraße 7, Berlin-Mitte, Di-Fr 12-18 Uhr, Sa 12-17 Uhr

Mehr über Cookies erfahren