Shopping

Der Kurfürstendamm: Die besten Läden für eine Einkaufstour

Der Kurfürstendamm und seine Seitenstraßen sind ein echtes Shoppingparadies mit tollen Läden. Vom Breitscheidplatz bis Halensee reihen sich Kaufhäuser und Filialen bekannter Einzelhandelsketten aneinander. Nimmt man die Verlängerung des Ku’damms, die Tauentzienstraße, mit dazu, geht das Einkaufserlebnis hier sogar bis zum KaDeWe am Wittenbergplatz. Dazu kommen große Center wie das Bikini Berlin und das Europacenter.

Richtung Halensee findet man dann vor allem die Luxus-Boutiquen internationaler Modemacher wie Burberry, Gucci und Yves Saint Laurent. Einen Abstecher in die Seitenstraßen sollte man sich allerdings auch nicht entgehen lassen, ob Knesebeckstraße, Savingyplatz oder Kantstraße, auch hier gibt es viele schöne Läden zu entdecken. Wir haben für euch 12 besondere Läden im Shoppingparadies Ku’damm – und einen Tipp zum Entspannen.

Der Kurfürstendamm: Ein Shoppingerlebnis vom Breitscheidplatz bis nach Halensee. Foto: Imago Images/Stefan Zeitz

Arket: Langlebige Mode auf dem Ku’damm shoppen

Nachhaltige, langlebige Mode gibt es bei ARKET auf dem Kurfürstendamm. Foto: Imago Images/Schöning

Arket gehört zur H&M-Kette, setzt sich von dieser aber deutlich ab. 2017 wurde die neue Premium-Marke gegründet, bei der Nachhaltigkeit im Vordergrund steht. Statt Billig-Klamotten, die schnell in der Tonne landen, geht es um Langlebigkeit. Konzipiert ist Arket als zeitgenössischer Markt, der neben Mode für Damen, Herren und Kinder auch Home-Artikel anbietet.

Der Berliner Store auf dem Kurfürstendamm ist direkt neben dem legendären Café Kranzler gelegen und bietet den Kund*innen auf zwei Etagen neben einem Panoramablick auf die Einkaufsmeile auch ein vegetarisches Café im Eingangsbereich. Hier gibt es angeblich die besten Zimtschnecken der Stadt.

  • Arket Store & Café Kurfürstendamm 19-24, Charlottenburg, Tel. 030/245 36 32 9, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.arket.com

Bücherbogen am Savingyplatz: Wo die Künste wohnen

Der Bücherbogen befindet sich in einer Seitenstraße des Kurfürstendamms. Foto: Stefanie Kaiser

Wer auf der Suche nach Büchern zum Thema Fotografie, Design, Mode, Film oder Theater ist, wird im Bücherbogen garantiert fündig. Beraten wird man hier von echten Fachleuten, was auch nötig ist, denn der Bücherbogen hat eine Auswahl von ca. 25.000 verschiedenen Werken, von Bildbänden und theoretischer Fachliteratur der einzelnen Schwerpunkte bis hin zu vergriffenen und gesuchten Ausstellungskatalogen.

Die vier Räume im Gewölbe des Stadtbahnbogens haben ein ganz besonderes Ambiente, hier kann man stundenlang stöbern und verweilen. Weitere schöne Buchhandlungen findet ihr hier.

  • Bücherbogen am Savignyplatz GmbH Stadtbahnbogen 593, Charlottenburg, Tel. 030/318 69 51 1, Mo-Sa 11-19 Uhr, www.buecherbogen.com

Anzeige

Aspria: Viel mehr als viel Platz für Energie und Entspannung

Willkommen im Club: Im Aspria Berlin gibt es nahezu unendliche Möglichkeiten für Fitness und Wellness. Foto: Aspria

Unweit des Ku’damms bietet Aspria Berlin auf 16.000 Quadratmetern alles für eine unvergleichliche Auszeit vom Alltag. Hier finden anspruchsvolle Individualisten und die ganze Familie genug Platz und vielseitige Angebote zum Trainieren und Entspannen. Die Einhaltung der erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, die zum „neuen“ Clubleben dazu gehören ist selbstverständlich – schließlich hat die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitglieder und Gäste höchste Priorität.

Der Sportbereich erstreckt sich über mehrere Etagen und wird ergänzt um das eigens für Aspria entwickelte Gesundheitskonzept AspriaPro, welches u.a. eine durch speziell ausgebildete Experten erstellte, individuelle Trainingsplanung beinhaltet. Für das Gruppentraining stehen fast 200 Kurse/Woche zur Verfügung, im 25 m Trainingspool können Bahnen gezogen werden. Kinder sind im Aspria willkommen und werden nicht nur betreut, sondern auch in Sport-, Spiel- und Lernprogrammen gefördert.

Kurzurlaub für alle Sinne bietet der Wellness-Bereich mit Anwendungen für Gesicht und Körper und Massagen aus aller Welt. Außerdem lassen z. B. die große Aufgusssauna, ein Hamam und der Ruhe-Bereich mit Sole-Inhalation Spa-Herzen höherschlagen. Die weitläufige Sonnenterrasse ist eine wundervolle Oase der Ruhe über den Dächern der Hauptstadt.

  • Aspria Berlin, Karlsruher Straße 20, 10711 Berlin,Mo-Fr 6.00-23.00 Uhr, Sa+So 8.00-22.00 Uhr, Tel. 030/890 68 88-10, www.aspria.com

Florale Welten: Blumige Wohnideen shoppen

Bei Florale Welten kann man neben Blumen in allen Farben auch zahlreiche Dekoartikel shoppen. Foto: Stefanie Kaiser

Blumen entdecken, Freude erleben, Glück verschenken. Das ist das Motto von Florale Welten in der Nürnberger Straße, einem unserer liebsten Berliner Blumenläden. Hier arbeiten Florist*innen und Dekorateur*innen eng zusammen und machen das Geschäft zu weitaus mehr als einem einfachen Blumengeschäft. Neben Schnittblumen, Topfpflanzen und einzigartigen Sträußen haben die Kund*innen hier auch die Möglichkeit zahlreiche Dekoartikel zu shoppen.

Der Laden zeigt bunte Wohnideen, die liebevoll vom Team selbst gestaltet werden. Florale Welten schafft blumigen Kreationen für jedem Anlass, ob als Geschenk, für Hochzeiten oder Events.

  • Florale Welten Nürnberger Straße 50-55, Charlottenburg, Tel. 030/814 86 72 6, Mo-Sa 9-18 Uhr, floralewelten.com

Granit: schöner Shoppen mit Nachhaltigkeit

Shopping bei Granit auf der Tauentzienstraße heißt: schöne Wohnartikel kaufen, die mit Nachhaltigkeit punkten. Foto: Stefanie Kaiser

Granit ist ein Anbieter für Möbel, Haushaltswaren und Designartikel im skandinavischen Stil. Die Kette mit Firmensitz in Stockholm baut auf Nachhaltigkeit und hat dafür sogar ein eigenes Siegel namens „Granit Umsicht“ entwickelt, welches Produkte hervorheben soll, die besonders gut für Umwelt, Menschen und Tiere sind.

Um die Transportwege möglichst kurz zu halten, werden laut den Angaben des Unternehmens 40 Prozent der Artikel in Europa produziert. Die Zahl soll in den nächsten Jahren weiter steigen. Das Sortiment von Granit besteht aus Einrichtungsgegenständen, Küchenutensilien, Gartenmöbeln und Textilien, vorrangig in dezenten Farben und Naturtönen. Wer mehr auf Vintage-Möbel steht, wird hier fündig.

  • Granit Tauentzienstraße 1, Schöneberg, Tel. 030/311 98 33 0, Mo-Fr 10-18 Uhr Sa 11-19 Uhr, www.granit.com

Käthe Wohlfahrt: 365 Tage Weihnachten

Bei Käthe Wohlfahrt auf dem Kurfürstendamm ist Weihnachtsshopping das ganze Jahr über angesagt. Foto: Stefanie Kaiser

Bei Käthe Wohlfahrt ist Weihnachten an 365 Tagen im Jahr. Das Familienunternehmen besteht bereits seit 1964 und kommt aus dem fränkischen Rothenburg ob der Tauber. Im Mittelpunkt stehen vor allem die traditionellen deutschen Dekorationen und ihre zeitgenössischen Erscheinungsbilder.

Die Filiale auf dem Kurfürstendamm bietet eine beeindruckende Weihnachtswelt auf zwei Etagen. Das Herzstück ist der Rundlauf, der die Besucher*innen vom Erdgeschoss in die erste Etage führt, entlang einer sich drehenden Holzpyramide. Ob klassisch, modern oder ausgefallen, ob Schwibbogen, Räuchermännchen oder Christbaumschmuck, bei den über 8.000 Artikeln zum Fest der Liebe ist für jeden Geschmack etwas dabei.

  • Käthe Wohlfahrt Kurfürstendamm 225-226, Charlottenburg, Tel. 0800/409 01 50, Mo-Sa 12-19 Uhr, www.kaethe-wohlfahrt.com

Leysieffer: Traditionelle Süßwaren seit 1909

Hochwertige Pralinen, feine Schokoladen und edles Gebäck gibt es bei Leysieffer auf dem Kurfürstendamm. Foto: Imago Images/STPP

In der Leysieffer Chocolaterie am Kurfürstendamm werden süße Träume wahr und das schon seit 1909. Das Geschäft bietet handgefertigte Pralinen, edle Schokoladen, feine Kuchen und Torten, sowie Marzipan, Gebäck und ausgesuchte Weine und Spirituosen. Für die traditionelle Zubereitung der Süßwaren wird auf die Verwendung von natürlichen Zutaten geachtet.

Aus Kakao, Kakaobutter und aromatischen Gewürzen entstehen feinste Schokoladenkreationen, die hübsch verpackt auch eine tolle Geschenkidee geben. Eine weitere Filiale von Leysieffer in Ku’damm-Nähe befindet sich in der sechsten Etage des KaDeWe an der Tauentzienstraße.

  • Leysieffer Kurfürstendamm 218, Charlottenburg, Tel. 030/280 37 84 5, Mo-Sa 9-18 Uhr, www.leysieffer.com

Marga Schöller Bücherstube: Literatur von der Löwin vom Kurfürstendamm

Bei Marga Schöller gibt es auch eine große Auswahl an englischsprachiger Literatur. Foto: Stefanie Kaiser

Bereits im Jahr 1929 entstand die Marga Schöller Bücherstube, die damals noch direkt auf dem Kurfürstendamm zu finden war. Die Gründerin war Buchhändlerin mit Leib und Seele und bekam durch ihre offene, lustige, aber auch impulsive Art den Namen „Die Löwin vom Kurfürstendamm“ zugesprochen. Noch heute erinnert das Firmensignet mit dem lesenden Löwen an diesen Titel.

1972 zog die Buchhandlung in die Knesebeckstraße und ist bis heute ein bedeutender Ort für Literarische Werke. Ein wichtiges Standbein des Geschäfts bildet die englischsprachige Abteilung mit einer Vielzahl an Klassikern, aber auch modernen Werken und Neuerscheinungen. Zu den Besuchern des Ladens zählten Schriftsteller wie Berthold Brecht, Max Frisch, Erich Kästner und Arnold Zweig, aber auch Künstler, wie Rudolf Schlichter, Alfred Kubin und Henry Moore.

  • Marga Schöller Bücherstube Knesebeckstraße 33, Charlottenburg, Tel. 030/881 11 12, www.margaschoeller.de

MUJI: Einfach shoppen auf japanisch

Auf dem Kurfürstendamm kann man einfach shoppen und das sogar im japanischen Stil. Foto: Stefanie Kaiser

Muji ist abgeleitet von „Mujirushi Ryohin“, was soviel bedeutet, wie „keine Marke, gute Produkte“. Muji heißt aber auch „einfach“ und das spiegelt sich im Angebot der japanischen Lifystyle-Kette wieder. Von Dekoartikeln, Schreib- und Haushaltswaren, bis hin zu Kosmetik, Kleidung und japanischen Köstlichkeiten – hier ist alles minimalistisch, einfach, schön. Das Credo der Marke ist es, Produkte zu gestalten, die ein spezifisches Alltagsbedürfnis befriedigen, dabei spiegelt der Preis die Qualität wieder und nicht den Namen einer Marke.

Die Filiale auf dem Kurfürstendamm ist ein Flagshipstore, also ein Vorzeige-Geschäft der Kette. Auf vier Etagen kann man shoppen im japanischen Stil. Die Einrichtung des Ladens ist schlicht, aber hochwertig und immer perfekt sortiert und aufgeräumt. Im Eingangsbereich gibt es eine kleine Kaffeebar, hier kann man auch Mochi, süße japanische Reisküchlein, in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen.

  • MUJI Flagship Store Kurfürstendamm 236, Charlottenburg, Tel. 030/886 77 10 2, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.muji.eu

Nanos: Luxus-Shopping für Kinder auf dem Kurfürstendamm

Bei Nanos auf dem Kurfürstendamm gibt es Kindermode für besondere Anlässe. Foto: Stefanie Kaiser

Luxus-Boutiquen internationaler Designer gibt es nicht nur für Erwachsene. Wer festliche Kindermode für besondere Anlässe wie Taufe, Kommunion oder Einschulung sucht, wird beim spanischen Label Nanos garantiert fündig. In sanftem beige, puderigem rosa und samtigem dunkelblau findet man hier zeitlos schöne Kleidung für Kinder, vom Baby- bis zum Teenager-Alter.

In Spanien ist das Kindermode-Label bereits seit mehr als 50 Jahren bekannt und beliebt, so zum Beispiel auch beim Nachwuchs des spanischen Königshauses. Seit 2014 gibt es in Berlin die einzige Deutschlandfiliale von Nanos. Hier findet man auf etwa 90 Quadratmetern neben Kleidern, Röckenn, Hosen und Shirts auch Bademode, Accessoires und Schuhe. Ergänzt wird das Sortiment durch eine Auswahl an Einrichtungs- und Spielsachen.

  • Nanos Kurfürstendamm 65, Charlottenburg, Tel. 030/221 50 75 3, Mo-Fr 10-19 Uhr Sa 10-18 Uhr, www.nanos.es

& Other Stories: Geschichten erzählen mit Mode von Welt

Bei & Other Stories auf dem Kurfürstendamm werden mit Mode Geschichten erzählt. Foto: Stefanie Kaiser

2010 wird in Stockholm zunächst eine Kosmetikmarke unter dem gleichen Namen gegründet. & Other Stories ist eine alte Bezeichnung für „Short Stories“, also Kurzgeschichten, die hier erfunden und erzählt werden, damit daraus neue Produkte und einzigartige Looks entstehen können. Aus dem Make-Up-Label wuchs eine One-Stop-Styling-Destination mit Kleidern, Schuhen, Accessiores, Kosmetik, Unterwäsche und sogar Schreibwaren, in der jede Frau fündig werden soll.

Zu & Other Stories gehören drei Designstudios in Los Angeles, Paris und Stockholm und damit drei sehr unterschiedliche Stile. Während der schwedische Look vor allem von Minimalismus und Funktionalität geprägt ist, zeigt der französische Stil eher eine verspielte Seite mit vielen Details. L.A. kreiiert vor allem sportlich-zwanglose Mode mit einem Hauch Glamour. & Other Stories greift diese Stile auf, kombiniert sie und lässt Outfits entstehen, die eine ganz eigene Geschichte erzählen.

  • Other Stories Kurfürstendamm 234, Charlottenburg, Tel. 030/887 26 91 4, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.stories.com

Steiff: Weltberühmtes Spielzeug auf dem Kurfürstendamm

Bei Steiff auf dem Kurfürstendamm kann man neben dem berühmten Spielzeug auch Kindermode des Marke shoppen. Foto: Imago Images/Ralph Peters

Mit einem kleinen Elefanten fängt alles an. 1880 fertigt Margarete Steiff ein Filztier, das eigentlich als Nadelkissen dienen soll. Was sie damals nicht ahnt ist, dass dadurch binnen weniger Jahrzehnte aus ihrer kleinen Nähwerkstatt ein Unternehmen von Weltrang entsteht. Schon das „Elefäntle“ ist bei den Kindern so beliebt, dass sie mit der Produktion kaum hinterher kommt. Später entsteht in ihrer Manufaktur der erste Plüschbär mit beweglichen Armen, der Namensgeber für den Teddybären wird.

Die von der Firma Steiff produzierten Stofftiere gehören bis heute zu den bekanntesten Spielzeugen der Welt. Durch die hohe Qualität und die Langlebigkeit der Produkte, sind sie beliebt bei Kindern und Sammlern. Die Filiale auf dem Kurfürstendamm ist vor allem ein Laden für die Kleinen. Neben den berühmten Stofftieren in allen Größen gibt es hier auch die hochwertige Kindermode der Marke Steiff. Weitere tolle Spielzeugläden haben wir hier für euch.

  • Steiff Shop Berlin Kurfürstendamm 38/39, Charlottenburg, Tel. 030/886 25 00 6, Mo-Sa 10-19 Uhr, www.steiff.com

Van Nord: Nordisches Design und ganz viel Herzblut

Die Produkte von Van Nord sind tolle Geschenke, auch wenn man sie lieber selbst behalten möchte. Foto: Stefanie Kaiser

Wenn man einmal Van Nord betreten hat, möchte man am liebsten gar nicht mehr gehen. Das liegt zum einen an den vielen tollen Produkten im nordisch inspirierten Design, zum anderen an der Inhaberin Andrea Ennen, die seit 2011 den Laden führt – und das mit ganz viel Herzblut.

In dem Concept-Store an der Grolmannstraße gibt es neben Kleidung Accessoires und ausgewählten Beautyprodukten auch Dekoobjekte, Bücher und viele schöne Geschenkartikel. Ennen führt zudem ein eigenes Schmucklabel. Die feinen Ketten, Armbänder und Ohrringe kann man natürlich bei Van Nord erwerben. Ansonsten findet man hier Produkte von Marken wie Armed Angels, Ferm Living, Jane Kønig, Le Bonnet, Navucko, Samsøe Samsøe und vielen mehr.

  • Van Nord Grolmannstraße 30-31, Charlottenburg, Tel. 030/887 68 97 2, Mo-Fr 11-19 Uhr Sa 11-18 Uhr, www.vannord.com

Mehr zum Thema Shopping

In Berlin gibt es viele wunderbare Straßen und Kieze, die zum Shoppen einladen. Fernab von den üblichen Einkaufszentren.

Immer noch in Shopping-Laune? Wie wäre es mit einem Besuch im KaDeWe? Alles Wichtige von Shops bis Geschichte übers Kaufhaus des Westens. Lieber Old but gold statt alles neu? Hier sind 12 Berliner Second-Hand-Läden für eure Suche nach dem nächsten Lieblingsteil und 12 tolle Vintage-Läden in Berlin: Hier findet ihr zeitlose, besondere Mode.