Shopping

Matchpoint“ Taschen von whitecapri

Matchpoint TaschenDas muss man wirklich wollen: auffällige, oft großvolumige Handtaschen in der Panikfarbe aller Sauberfrauen, in einem beige-min­zehaltigen Weißton. Doch dass sich die beiden Berliner Designerinnen Hande Akçayli und Maria Schenk für ihre Taschenkollektion „Matchpoint“ in­nerhalb ihres Labels whitecapri ausgerechnet an die empfindlichste aller Farben wagen, liegt einer­seits an ihrem Faible für den gleichnamigen Tennisfilm von Woody Allen aus dem Jahr 2005. Andererseits an ihrer Begeisterung für die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Damals, als Tennis noch der weiße Sport, nicht bunt und rebellisch, sondern Aus­drucks­form einer gesellschaft­lichen Elite war, dominierten Faltenrock­kleidchen und elegante Pullunder – kurz: die Ver­bindung von Eleganz und Sportlichkeit. Die findet man auch bei den handgefertigten „Matchpoint“-Taschen wieder, deren sti­lis­tisches Hauptmerkmal das perfekte Spiel mit kleinen und großen Falten ist.Matchpoint Taschen

Text: Eva Apraku

Matchpoint-Taschen u.a. bei Berlinomat, Frankfurter Allee 89, Friedrichshain, und Designbogen, Jeanne-Mammen-Bogen 574-575, Charlottenburg, 99-179 Ђ, www.whitecapri.com

Mehr über Cookies erfahren