Shopping

Nemona Pop-Up-Shop bei Karstadt am Hermannplatz

tingdingDie Neuköllner strotzen inzwischen nur so vor Selbstbewusstsein  und Stolz auf ihren Bezirk, die Kreativen sowieso. Niemand sagt mehr „Kreuzkölln“ zur Neuköllner Gegend um den Hermannplatz, nur die Makler vielleicht. Über NEMONA haben sich rund 80 Modeschaffende aus Neukölln mit ihren lokabeln Labels vernetzt. Im temporären Pop-up-Shop kann man sich von der Vielfalt ihrer Kollektionen ein Bild machen, mit den Designern plaudern und natürlich auch Fashion wie Accessoires kaufen.
Bei TingDing werden aus Hosen Kleider, aus Pullovern Röcke und so weiter. Die Beschaffenheit der alten Klamotte gibt die Orientierungslinie für die neue vor. Ihr Motto: „Wasting waste is a waste of ressources.“

 

Vorsicht Glas! arbeiten gerne mit Seide und Wolle, setzen auf minimalistischen City-Lifestyle, wobei oft die Liebe zur Natur durchscheint – ganz Berlin eben.

Raki BCN macht Mode für elegante Traumwandler mit einem Hang zum Exzess, mit einem besonderen Augenmerk auf außergewöhnliche Oberflächenstrukturen.

Nemona_claudiavitaliClaudia Vitali vereint in ihrer ökologisch produzierten Damen­oberbekleidung südamerikanisch gefärbte Fröhlichkeit mit katalanischer Melancholie.

 

Auch format nutzen Biomaterial für ihre klar designten, zeit- wie saisonlosen Serien. Durch Details, die dem Körper Bewegungsfreiheit lassen, fühlen sich die Kleider nicht nur leger an, sondern schauen auch ganz lässig aus. 

Text: Stefan Hochgesand

NEMONA [email protected] Hermannplatz, Kreuzberg,
Mi 12.6.–Sa 29.6.
www.nemona.de,

Übersichtsseite Kultur und Freizeit

 

 

Mehr über Cookies erfahren