Shopping

Outfits für den Weltuntergang von Berliner Designern

Weltuntergangs_Mode_c_DanundCorinaLeccoDüster – so stellen sich Berliner Designer die Wintermode vor. Im Januar wurde sie auf der Mercedes-Benz Fashion Week präsentiert. Als hätten sich alle abgesprochen, war fast auf jeder Show nur Schwarz zu sehen. Das große Thema: die Apokalypse. Besonders Kaviar Gauche schien eine Vorahnung gehabt zu haben. Bei ihrem Eröffnungsbild weihte eine Art Hohepriesterin den in blutrotes Licht getauchten Catwalk. Sie schritt voran mit Dornenkrone und schwarzem Umhang aus Chiffon und schwenkte dabei den Weihrauchkessel. Untermalt wurde ihr Auftritt mit einem Song von Rammstein. „Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit“, hieß es im Refrain. Kaum ein Zuschauer, der keine Gänsehaut bekam.

Weltuntergang_Mode_c_ChristophWehrerGeishas und Materialmix

Theatralisch war auch die Inszenierung von Guido Maria Kretschmer. Der Designer schickte kalkweiß geschminkte Geishas auf den Laufsteg. Sie präsentierten schwarze Capes, die an Dracula erinnerten, zu eleganten Abendkleidern. Einen „Gedankentanz in Schwarz“, so das Motto der Installation, führte das deutsch-französische Modeduo Augustin Teboul auf. Mit Domina-Looks aus Leder, filigranen Tops und folkloristischen Kopfbedeckungen, präsentiert an Mädchen auf Podesten. Schwarz ist in. Gerade jetzt, in Zeiten der Krise, scheint diese Farbe angebracht zu sein. Nach „Colour-Blocking“ im Sommer ist nun „Texture-Blocking“ dran, das Kombinieren verschiedener Materialien.

Weltuntergangs_Mode_c_MaxMerzWeltuntergang als Modeerscheinung?

Wie das mit Schwarz am besten funktioniert, zeigte Vladimir Karaleev auf seiner Modenschau. Seine Models trugen elegante Wollhosen zu schütter gewebten Oberteilen. Mongrels in Common setzte auf „matt-glänzend“-Effekt im College-Stil. Und Issever Bahri ließ Janis Joplin wiederauferstehen – mit zotteliger Lammfelljacke und einem Top aus Seide. Besonders gewagt waren die kubistischen Entwürfe von Von Bardonitz – eine gelungene Mischung aus Zirkus und Endzeitatmosphäre. Ist der Weltuntergang gar nur eine Modeerscheinung? Dazu Kaviar Gauche: „Wir sind Designer und keine Hellseher. Wir wissen zwar, was im Sommer 2013 getragen wird. Aber ob vorher die Welt untergeht, das wissen wir nicht.“

Text: Wolfgang Altmann
Fotos: Dan&Corina Lecco, Max Merz, Christoph Wehrer

Shopping und Stil in Berlin

Kultur und Freizeit in Berlin

Mehr über Cookies erfahren