Shopping

Schmerzweg-Kleber

schwermzwegkleberAm Anfang erinnerte es an eine Kriegsbemalung. Sei es bei Olympischen Spielen oder Leichtathletikweltmeisterschaften ­– überall leuchtete es plötzlich auf athletischen Beinen, Armen und Rücken. Tatsächlich wurde das aufsehenerregende Pflaster vor zirka 30 Jahren von einem japanischen Chiroprak­tiker erfunden. Es soll Sportlerschmerzen lindern und Blessuren schneller heilen. Es funktionierte und die bunten Streifen und Tupfer fanden ihren Weg in die westliche Welt. Auch Otto Normalsportler kann jetzt zum Wunderpflaster greifen: Das K-Tape for me soll gegen Zipperlein helfen, die beim Sport und im Alltag stören. Wer will, kann im Selbstversuch gegen Rückenpein, blaue Flecken und für einen besseren Federballaufschlag kleben.

In allen Apotheken und unter www.k-tapeforme.de

Foto: Stephan Ganzel

Mehr über Cookies erfahren