• Lifestyle
  • Shopping
  • Einkaufen in Berlin: Die größten Shopping-Center und Malls der Stadt

Einkaufszentren

Einkaufen in Berlin: Die größten Shopping-Center und Malls der Stadt

Fast 70 Shoppingcenter findet man verteilt in ganz Berlin, was die Stadt zu einem echten Einkaufsparadies macht. Ob zum Einkaufen bei den bekannten Marken in Konsumtempeln wie den Gropiuspassagen oder dem Alexa, auf der Suche nach echtem Luxus im KaDeWe oder etwas unkonventioneller Shoppen im Bikini Berlin – fündig werdet ihr sicher, auch wenn ihr gar nicht auf der Suche wart. Hier sind die 12 größten und beliebtesten Einkaufszentren, Malls und Kaufhäuser in Berlin.


Alexa: Das Shoppingcenter am Alexanderplatz

Das Alexa befindet sich in unmittelbarer Nähe zum vielbesuchten Alexanderplatz. Foto: Imago/Stöpper
Das Alexa befindet sich in unmittelbarer Nähe zum vielbesuchten Alexanderplatz. Foto: Imago/Stöpper

Zentraler als das Alexa geht es kaum: Der Einkaufstempel liegt direkt am Alexanderplatz, einem der meistbesuchten Orte in Berlin. Auf fünf Etagen befindet sich etwa 140 Geschäfte, die in „Shoppingwelten“ : „Young Fashion Mall“, „Living Essentials“, „Decoration & More“, „Sports Zone“ und „Food Court“. Auf der dritten Etage gibt es außerdem eine Bowlingbahn. Hier findet ihr noch mehr Infos für euren Besuch im Alexa.


Bikini Berlin: Shoppingcenter mit Blick auf den Zoo

Das Bikini Berlin bietet neben einem ausgefallenen Shoppingangebot auch einen tollen Blick auf den Berliner Zoo. Foto: Imago/Joko

Das Bikini Berlin ist im vergleich zu den meisten anderen Shoppingcentern in Berlin eher unkonventionell. Denn in der Mall, die sich direkt neben dem Zoologischen Garten Berlin befindet, gibt es vor allem Geschäfte von Einkaufsketten, die in Deutschland sonst nur wenige Standorte haben. Zudem versteht sich das Center als „Concept Shopping Mall“ und vermietet temporär Pop-up-Boxen an junge Künstler*innen, Modeschaffende und Unternehmen. Noch mehr Infos zum Bikini Berlin findet ihr hier.

  • Bikini Berlin Budapester Straße 38-50, Charlottenburg, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/554 96 45 5, www.bikiniberlin.de

Boulevard Berlin: Das größte Einkaufszentrum in Steglitz

Shoppingcenter Das Einkaufszentrum Boulevard Berlin bietet seinen Besuchern 140 Shops und Gastroangebote. Foto: Imago/Cathrin Bach
Das Einkaufszentrum Boulevard Berlin bietet seinen Besuchern 140 Shops und Gastroangebote. Foto: Imago/Cathrin Bach

Das Boulevard Berlin ist das größte Shoppingcenter in Steglitz und das zweitgrößte in Berlin. Entstanden ist es 2009 aus einem ehemaligen Wertheim-Kaufhaus – eines von vielen Warenhäusern, die es nicht mehr gibt. In 140 Geschäften, verteilt auf vier Etagen, kann man sich durch Mode, Technik, Wohnzubehör, Drogerieprodukte und Kosmetik shoppen. Das Shoppingcenter hat zudem verschiedene Cafés und Restaurants zu bieten und liegt, für alle, die eine Pause von Einkaufswahnsinn brauchen, direkt neben dem Harry-Bresslau-Park. Hier findet ihr alle Infos zum Boulevard Berlin.


East Side Mall: Shoppingcenter an der Warschauer Brücke

Die East Side Mall befindet sich direkt an der Warschauer Brücke und in unmittelbarer Nähe zum Ostbahnhof. Foto: Imago/Hans Lucas

2018 eröffnete die East Side Mall am Mercedes-Platz, dessen Geschichte von den Anfängen bis heute wir euch hier zeigen. Trotz anfänglicher Kritik zur Architektur des Neubaus ist das Einkaufszentrum heute ein beliebtes Ziel. Auf 25.000 Quadratmetern Verkaufsfläche befinden sich 120 Geschäfte, die zum ausgiebigen Einkaufsbummel einladen. Mit der Lage in unmittelbarer Nähe zum Ostbahnhof ist das Shoppingcenter in Friedrichshain von allen Richtungen aus gut erreichbar. Alle Infos für euren Besuch in der East Side Mall find ihr hier.

  • East Side Mall Tamara-Danz-Straße 11, Friedrichshain, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/293 60 92 0, www.eastsidemall.de

Eastgate Berlin: Das Erlebnis- und Einkaufszentrum von Marzahn

Das Eastgate ist ein durchaus gewöhnungsbedürftiges Einkaufszentrum. Das Shoppingcenter in Marzahn verbuchen wir sogar unter "Bausünde". Foto: Imago/Alimdi
Das Eastgate ist ein durchaus gewöhnungsbedürftiges Einkaufszentrum. Das Shoppingcenter in Marzahn verbuchen wir sogar unter „Bausünde“. Foto: Imago/Alimdi

Das Eastgate Berlin in Marzahn wurde im Jahr 2005 eröffnet zählt zu den größten Einkaufs- und Erlebniszentren in Berlin und Brandenburg. Auf zwei Ebenen befindet sich 145 Shops und Gatrobetriebe, die zu einem ausgiebigen Shoppingausflug einladen. Die Architektur vom Eastgate ist allerdings wirklich gewöhnungsbedürftig, weswegen wir es in die Liste von 12 Bausünden in Berlin aufgenommen haben.

  • Eastgate Berlin Marzahner Promenade 1A, Marzahn, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/911 45 91 80, www.eastgate-berlin.de

Europa-Center: Einkaufen im Wahrzeichen von West-Berlin

Shoppingcenter Einkaufszentrum Das Europa-Center befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und der Shoppingmeile Ku'damm. Foto: Imago/Andreas Gora
Das Europa-Center befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und der Shoppingmeile Ku’damm. Foto: Imago/Andreas Gora

Das Europa-Center ist ein Gebäudekomplex am Breitscheidplatz in Charlottenburg und wurde in den Jahren 1963-1965 erbaut. Besonders das Hochhaus ist ein architektonisches Wahrzeichen West-Berlins. Das Einkaufszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und wurde ebenso zum Wahrzeichen für West-Berlin. Im Center befinden sich etwa 70 Geschäfte, sowie einige Gaststätten, Bars und Cafés. Eine Besonderheit des Einkaufszentrums ist die Uhr der fließenden Zeit, eine 13 Meter hohe Wasseruhr, die sich über drei Etagen erstreckt. Mehr zum Europa-Center könnt ihr hier lesen.


Gesundbrunnen-Center: Einkaufszentrum mit Auszeichnung

Das Gesundbrunnen-Center befindet sich direkt am Bahnhof. Foto: Imago/Schöning

Das Gesundbrunnen-Center enstand im Rahmen des Neubaus des Bahnhofs Gesundbrunnen und wurde 1997 eröffnet. Im Einkaufszentrum befinden sich auf einer Fläche von 25.000 Quadratmetern rund 100 Shops und Gastrobetriebe. 2011 erhielt das Gesundbrunnen-Center als bundesweit erstes Einkaufszentrum das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ vom Handelsverband Deutschland. Mehr zum Einkaufszentrum und dem Bahnhof Gesundbrunnen erfahrt ihr hier.


Gropius Passagen: Das größte Einkaufszentrum der Stadt

Die Gropius Passagen sind ein echter Shoppingpalast, der größentechnisch seinesgleichen sucht. Foto: Imago Images/Rolf Kremming

Die Gropius Passagen in Neukölln sind das größte Einkaufszentrum der Stadt – und sogar eines der größten Deutschlands. Auf 85.000 Quadratmetern Verkaufsfläche befinden sich 120 Geschäfte, davon 49 Shops für Fashion und Bekleidung, sowie über 20 Gastronomiebetriebe. Etwa 50.000 Besucher*innen kommen täglich in das Einkaufszentrum zum Shoppen, Essen und Flanieren. Alles, was ihr sonst noch für einen Besuch in den Gropius Passagen wissen müsst, erfahrt ihr hier.

  • Gropius Passagen Johannisthaler Chaussee 317, Neukölln, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/670 66 64 0, www.gropius-passagen.de

KaDeWe: Kaufhaus für Designermode und Luxuswaren

Das KaDeWe ist das größte Luxus-Kaufhaus auf europäischem Festland, mit einer über hunderjährigen Geschichte. Foto: Imago Images/Schöning

Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) ist das größte Kaufhaus Berlins und eines der größten auf dem europäischen Festland. Im Jahr 1907 wurde es eröffnet und war damit das siebte Ladenhaus des deutschen Kaufmanns Adolf Jandorf in Berlin. Damals schon gefüllt mit Waren für die verwöhnten Ansprüche der reicheren Bevölkerung, ist es heute vor allem bekannt für sein großes Luxus-Sortiment und seine Gourmet-Etage. Hier findet ihr noch mehr Besucherinformationen und historische Fakten zum KaDeWe.

  • Kaufhaus des Westens Tauentzienstraße 21-24, Schöneberg, Mo-Sa 10–20 Uhr, www.kadewe.de

Mall of Berlin: Das riesige Shoppingcenter am Potsdammer Platz

Einkaufszentrum Shoppingcenter Berlin: Die Mall of Berlin, oder auch „LP12“, liegt nur fünf Minuten vom Potsdamer Platz entfernt.  Foto: Imago/Joko
Die Mall of Berlin, oder auch „LP12“, liegt nur fünf Minuten vom Potsdamer Platz entfernt. Foto: Imago/Joko

Die Mall of Berlin, dank des Standortes auf dem Leipziger Platz Nummer 12 auch „LP12“ genannt, hat eine Verkaufsfläche von etwa 76.000 Quadratmatern und ist damit eines der größten Shoppingcenter in Berlin und Deutschland. 2014 wurde die Mall eröffnet und bietet einen bunten Mix an Geschäften für Mode, Luxus, Technik und Gastronomie. Eine echte Besonderheit ist die Indoorrutsche, mit der man aus dem zweiten Obergeschoss ins Atrium im Erdgeschoss des Einkaufscenters rutschen kann. Noch mehr interessante Fakten zum Mall of Berlin findet ih hier.

  • Mall of Berlin Leipziger Platz 12, Mitte, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/206 21 77 0, www.mallofberlin.de

Potsdamer Platz Arkaden: Shopping-Erlebnis mit internationalem Flair

Seit Anfang 2020 werden die Potsdamer Platz Arkaden für die Besucher rundumerneuert. Foto: Imago Images/Schöning

Im Oktober 1998 wurden die Potsdamer Platz Arkaden, die zum Quartier Potsdamer Platz gehören, eröffnet und sind seither ein beliebtes Ziel für Tourist*innen, aber auch für die Berliner*innen selbst. Im Frühjahr 2020 begannen umfangreiche Umbauarbeiten in dem 40.000 Quadratmeter großen Gebäude. Die Rundumerneuerung über drei Etagen soll den Besuchern nach Fertigstellung ein ganz neues Shopping-Erlebnis von internationalem Format bieten. Geplant sind 90 Shops aus sechs Themenwelten von Fashion und Lifestyle über Sport bis zu Technik. Mehr zu den Potsdamer Platz Arkaden lest ihr hier.

  • Potsdamer Platz Arkaden Alte Potsdamer Str. 7, Mitte, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/688 31 51 00, www.potsdamerplatz.de

Ring-Center: 100 Shops in drei Gebäuden

Blick aufs Ring-Center II+III, die Osterweiterung des Einkaufszentrums. Foto: Imago/Schöning

Das Ring-Center befindet sich zu beiden Seiten der Ringbahn am Bahnhof Frankfurter Allee und besteht aus drei Gebäudeteilen mit 45.200 Quadratmetern Verkaufsfläche. In den Jahren 1995 und 1997 wurden die beiden ersten Gebäude, Ring-Center I und II, eröffnet, das Ring-Center III kam im März 2007 hinzu. Insgesamt umfasst das Einkaufszentrum etwa 110 Shops und Gastrobetriebe. Mehr Infos zum Ring-Center.

  • Ring-Center Frankfurter Allee 113-117, Friedrichshain, Lichtenberg Mo-Sa 9–20 Uhr, Tel. 030/422 64 70, www.ringcenter.berlin

Einkaufszentrum „das Schloss“: Königlich einkaufen in Steglitz

Einkaufszentrum Berlin Shoppingcenter: An kaum einem anderen Ort kann man seine Einkäufe in einem so schönen Ambiente erledigen wie im Einkaufszentrum in Steglitz. Foto: Imago/Steinach
An kaum einem anderen Ort kann man seine Einkäufe in einem so schönen Ambiente erledigen wie im Einkaufszentrum in Steglitz. Foto: Imago/Steinach

Das Einkaufszentrum „das Schloss“ in Steglitz wurde im März 2006 eröffnet. Neben Einkaufsspaß in etwa 90 Geschäften überzeugt das Shoppingcenter mit regelmäßigen Events, kulinarischen Spezialitäten und einer einzigartigen Architektur. Im Center selbst befinden sich zudem auch das Kulturamt von Steglitz-Zehlendorf, die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek und das Medienzentrum Berlin, aus dem die Radiosender 98.8 Kiss FM, 94,3 rs2 und der Berliner Rundfunk 91.4 live senden. Hier findet ihr noch mehr interessante Fakten zum Einkaufszentrum „das Schloss“.

  • Das Schloss Schloßstraße 34, Steglitz, Mo-Sa 10–20 Uhr, Tel. 030/666 91 22 7, www.dasschloss.de

Noch mehr Berlin

Ihr habt noch nicht genug vom Einkaufsrausch? Hier findet ihr die besten Straßen und Kieze zum Einkaufen in Berlin. Wenn es lieber ein bisschen ausgefallen sein soll, dann find ihr hier 12 etwas andere Geschäfte in Berlin: Absurd, verrückt, außergewöhnlich. Nach einem ausgedehnten Einkaufsbummel wollt ihr noch die Seele baumeln lassen? Hier sind 12 tolle Orte für Kuchen und Torten in Berlin, die euch den Tag versüßen.