Shopping

#tip_stil: black vs. red vs. gold

Berlin ist nicht Paris, London, or Milan. Aber das ist OK: Berlin hat seinen eigen Stil. Unsere Favoriten der Woche – Mode in drei Farben



Code Black

Berlin ist eine Modestadt auch für Männer. Hier gibt es mit Ivanman und Frank Leder interessante Labels mit männlichem Schwerpunkt und mit dem HNTA-Store seit vergangenem Jahr auch das passende Geschäft. Die Inhaber Daniel Blechman, er hatte mal das Label Sopopular, und Raphael Weinberg jagen nach Avantgarde-Labels, wie Komakino, Juun.J und die Athleisure-Designer Cottweiler. Lieblingsfarbe ist Schwarz

HNTA Torstr. 178, Mitte | Mo–Sa 12–19 Uhr

U Rosenthaler Platz

www.hnta.de

Photo: Stephan Ziehen | Model: Jacob Scott (Seedsmodels) | Styling: Daniel Blechman


Schweizer Eleganz

Seit über zwei Jahren hat Florian Holdener das Geschäft in der Uhlandpassage. Gerade ist die neue Kollektion des Schweizers eingetroffen. Die minimalistische, doch raffinierte Garderobe für den Mann wird in Italien gefertigt.

Uhlandstr. 170, Charlottenburg | Mi–Fr 13–19 Uhr, Sa 11–17 Uhr

U Uhlandstraße

www.klaesiholdener.com/

2-in-1-Parka 750 €



Farbe: Rot

Jérome Berg veröffentlicht in jeder Saison ein neues Taschenmodell. Der erste Bote aus der Frühjahrskollektion kommt in der Statementfarbe Rot, mit Futter in navy und goldfarbener Hardware. Die Farben Beige, Schwarz und Mahagoni folgen. Die Taschen aus Nappaleder werden in Deutschland gefertigt und nur im eigenen Online-Shop verkauft. Hier gibt es auch die große Sash Tote aus dem vergangenen Herbst.

www.jeromestudio.com

Arc Shoulder Bag 560 €


Hyper

Die dänischen Designer Julius und Victor Juul haben in kurzer Zeit die Modewelt erobert. Die US-Stars Kendrick Lamar, A$AP Rock und Playboi Carti haben sie im Blick, genau wie Hype-Blogs. Ab sofort gibt es ihr Label Heliot Emil auch in Berlin in den Galeries Lafayette.

Französische Str. 23, Mitte | Mo–Sa 10–20 Uhr

U Französische Straße

www.heliotemil.com

Never lose your passport again thanks to Heliot Emil


So Gold

Die Schmuckmanufaktur Niessing hat eine lange Historie. 1873 ging es mit christlichen Devotionalien los, in den 50ern war Niessing die erste Adresse für goldene Trauringe und heut zählt das Unternehmen zu den führenden Schmuckgestaltern – ab sofort mit 160 Quadratmeter großem Geschäft nahe Ku’Damm.

AdSchlüterstr. 39, Charlottenburg | Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr

U Schlüterstraße

www.niessing.com

The beautiful jewellery of Niessing

Mehr über Cookies erfahren