Sport

Pferderennbahnen in Berlin: In Galopp und Trab um die Wette

Pferderennsport hat Tradition in Berlin, drei der insgesamt 41 deutschen Pferderennbahnen befinden sich hier. Damit ist die Hauptstadt ein wichtiger Anlaufpunkt für die Szene, aber der Sport zieht auch ein großes Laienpublikum an. Wir stellen euch deshalb die Pferderennbahnen in Berlin und ihre Events vor.


Galopprennbahn Hoppegarten

Ein besonderes Sportevent: Pferderennen wie das Galopprennen in Hoppegarten werden bereits seit der Antike ausgetragen und begeistern nach wie vor das Publikum. Foto: Imago/Galoppfoto

Die Galopprennbahn Hoppegarten liegt zwar streng genommen nicht in Berlin, sondern in Brandenburg, ist aber die wichtigste Anlaufstelle für die Berliner Pferderennszene. Die Rennbahn kann auf eine Geschichte von mehr als 150 Jahren zurückschauen: Seit 1868 rennen hier Pferde und Reiter:innen um die Wette. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg fanden hier die prestigeträchtigsten Pferderennen Berlins statt, die bis zu 40.000 Zuschauer:innen anzogen. Finanzielle Probleme, die nach dem Mauerfall aufkamen, sind mittlerweile überwunden, seit 2008 findet auf der traditionsreichen Galopprennbahn wieder ein regelmäßiger Rennbetrieb statt, der auch die internationale Pferdesportszene anzieht.

Seit einigen Jahren finden auf der Galopprennbahn im Hoppegarten etwa zehn Rennen pro Jahr statt. Zur Saisoneröffnung wird ein Osterrennen ausgetragen, abgeschlossen wird das Jahr traditionell mit einem Saisonfinale Ende Oktober. Saisonhighlights sind unter anderem der Große Preis von Berlin und der Renntag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. Vor 200 Jahren – im Jahr 1822 – fand das erste Galopprennen in Deutschland statt. Zum Jubiläum wird am 13. und 14. August 2022 im Hoppegarten ein Rennen ausgetragen. Das Jubiläumsrennen 200 Jahre deutscher Galopp ist ein weiterer Saisonhöhepunkt in diesem Jahr. Der Ticketvorverkauf für die Renntage startet üblicherweise im März.

  • Rennbahn Hoppegarten Goetheallee 1, Hoppegarten, Tel. 03342/389 30, Website

Trabrennbahn Mariendorf

Die Trabrennbahn in Mariendorf ist eine der wichtigsten Adressen des deutschen Trabrennsports. Foto: Imago/Stefan Zeitz

Zu den Pferderennbahnen in Berlin gehört ebenfalls die traditionsreiche Trabrennbahn in Mariendorf. Sie ist bereits seit 1913 Schauplatz für Pferderennen. Ähnlich wie auf der Galopprennbahn im Hoppegarten waren die Rennen in Mariendorf damals sehr beliebt bei Zuschauer:innen und wurden sogar bis in den Zweiten Weltkrieg hinein ausgetragen. Auch danach waren die Rennen für einige Jahrzehnte gut besucht und wirtschaftlich erfolgreich, bis die Betreiber:innen in den 1990er-Jahren vor finanziellen Problemen standen. Diese diskutierten sogar über den Verkauf des Rennbahngrundstücks. Allerdings hielten die Besitzer:innen an der Rennbahn fest, seit 2014 geht es für die Trabrennbahn Mariendorf wieder wirtschaftlich bergauf.

Die Pferde rennen auf der Rennbahn in Mariendorf nicht im rasanten Galopp um die Wette, sondern im Trab. Die Einhaltung der richtigen Gangart ist bei Trabrennen sehr wichtig. Bei den meisten Trabrennen sind die Jockeys in einem sogenannten Sulky hinter ihre Pferde gespannt.

Die Rennsaison auf der Pferderennbahn in Mariendorf startet bereits im Februar und endet im Dezember. Neben großen internationalen Rennen werden auch zahlreiche Amateurrennen veranstaltet. Das Saisonhighlight ist das Traber Derby, das wichtigste Trabrennen in Deutschland. Es wird jährlich im August ausgetragen.

  • Trabrennbahn Mariendorf Mariendorfer Damm 222-298, Mariendorf, Tel. 030/740 12 12, Website

Trabrennbahn Karlshorst

Die Trabrennbahn in Karlshorst hat eine lange Geschichte. Heute betreibt der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V das Gelände, deren Gebäude teils unter Denkmalschutz stehen. Foto: Imago/Schöning

Die dritte große Rennbahn der Pferderennbahnen in Berlin ist die Trabrennbahn in Karlshorst. Hier finden bereits seit 1884 Pferderennen statt, zunächst nur Hindernisrennen. Seit der Nachkriegszeit werden vor allem Trabrennen ausgetragen. Während der Deutschen Teilung wurde die Anlage um das Doppelte vergrößert. Doch wie die anderen Pferderennbahnen in Berlin hatte auch die Trabrennbahn Karlshorst nach der Wende mit finanziellen Problemen zu kämpfen.

In der 2000er-Jahren erlebte der Pferderennsport eine wirtschaftliche Krise. Diese ist heute größtenteils überwunden, die Zuschauerzahlen und das Interesse an Pferderennen steigen wieder. In Karlshorst ist die wirtschaftliche Lage allerdings weiter angespannt. Seit 2004 betreibt der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. die Anlagen der Trabrennbahn, samt Ställen, Tribünen und einer Reithalle.

Der Bezirk stellte 2020 ein Konzept zur Umgestaltung des Geländes vor. Der Plan sah unter anderem den Neubau von Wohnhäusern und Gewerbeflächen vor. Kritker:innen wehren sich gegen das Konzept: Der Plan widerspräche dem regionalen Identitätserhalt und beende tatsächlich die Vielfalt des Pferdesports in Karlshorst. Auch der Natur- und Denkmalschutz ist in Gefahr, da die Anlage direkt an die Wuhlheide angrenzt. Der Bezirk beschäftigt sich derzeit mit einem Einwohnerantrag, der sich gegen eine derartige Umgestaltung des Rennbahngeländes ausspricht.

Trotzdem finden auf der Trabrennbahn in Karlshorst weiterhin verschiedene Rennen statt. Die Saison startet im März und endet im Dezember. Jeden Monat wird mindestens ein Rennen ausgetragen. Der Eintritt ist frei. Doch in Karlshorst gibt es nicht nur Pferderennen: Der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. bietet auch eine Traberfahrschule. Wer also mal in einem Sulky sitzen will, ist hier richtig. Außerdem bietet inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum Berlin-Karlshorst die Möglichkeiten zum Therapeutischen Reiten und Kurse zum Pferde-Freizeitsport.

  • Trabrennbahn Karlshorst Treskowallee 159, Karlshorst, Tel. 030/500 17 125, Website

Mehr zum Thema

Ihr wollt mehr außergewöhnlichen Sport in Berlin? Hier findet ihr zum Beispiel Möglichkeiten zum Surfen in Berlin. Hier lest ihr die Geschichte des Skispringens in Berlin. Fit werden, fit bleiben oder nur zuschauen? Alle Beiträge zum Thema Sport haben wir euch hier gesammelt. Nicht nur Pferden kann man in Berlin nahe kommen. Hier stellen wir Streichelzoos in Berlin vor. Keine Lust auf Pferderennen? Was sonst noch so in Berlin los ist, lest ihr hier.

Share

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.