• Lifestyle
  • Wohlfühlen leicht gemacht: So startet ihr im Frühling richtig durch

Service-Anzeige

Wohlfühlen leicht gemacht: So startet ihr im Frühling richtig durch

Fürs Wohlfühlen sind verschiedene Faktoren verantwortlich. Am allerwichtigsten ist natürlich, dass wir uns frisch, attraktiv und gesund fühlen. Doch um uns wohl in unserer Haut zu fühlen, brauchen wir Selbstbewusstsein und kleine Erfolgserlebnisse. Durch das Tragen der Maske sind wir leider auch in unserer optischen Ausstrahlung eingeschränkt. Es ist deshalb höchste Zeit, dass wir jetzt im Frühling ein kleines Schönheitsprogramm starten, das reinigend für Körper, Geist und Seele ist.

Wohlfühlen dank Schönheit und Frische für innen und außen

Um frisch ins Frühjahr zu starten eignet sich unter anderem der Beginn eines Gymnastikprogramms, wie Joggen oder Yoga. Foto: Imago/Westend61
Um frisch ins Frühjahr zu starten, eignet sich unter anderem der Beginn eines Gymnastikprogramms, wie Joggen oder Yoga. Foto: Imago/Westend61

Ein gut geplanter Frühjahrsputz in den eigenen vier Wänden und die Befreiung von altem materiellen Ballast trägt übrigens zum inneren Wohlbefinden bei. Putzt euer Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad. Im Badezimmer könnt ihr gleich mal Ordnung in die Kosmetik bringen und sie in praktische Beauty Tools sortieren. So seht ihr auch gleich, welche Pflegeprodukte neu gekauft werden müssen. Kauft euch eine Haarkur und eine Gesichtsmaske und nehmt euch Zeit für ein persönliches Wellness-Programm.

Widmet eurem Kleiderschrank etwas Zeit und ersetzt alte farblose und abgetragene Kleider durch Neue in frühlingshaften Farben. Frische Farben sind jetzt auch fürs Make-up angesagt. Rosa- und Pinktöne bleiben weiterhin im Trend. Mit Gelb und harmonischen Blautönen können bei Kleidung und Lidschatten Akzente gesetzt werden. Natürlich ist gerade bei dekorativer Kosmetik alles auch eine Typfrage. Wenn euch erdige oder kühle Farbtöne besser stehen, dürft ihr getrost daran festhalten.

Vielleicht schafft ihr es jetzt, morgens ein kleines Gymnastikprogramm zu etablieren, mehr Rad zu fahren, endlich regelmäßig zu joggen oder mit Yoga zu beginnen. Das wäre das perfekte innere Schönheitsprogramm.

Raus aus der Winter- und Corona-Müdigkeit

Macht das Beste aus der derzeitigen Situation und versucht ihr positive Seiten abzugewinnen. Es ist Frühling und die Natur explodiert förmlich vor unseren Augen. Versucht es ihr ein wenig gleich zu tun und euer ganz eigenes Frühlingserwachen zu beflügeln. Jetzt ist es Zeit für ein kleines Schönheitsprogramm.

Schönheit kommt von außen wie von innen. Ein täglicher Spaziergang ist ihr auf jeden Fall zuträglich. Man kann nur staunen, was jetzt schon alles zu finden und zu pflücken ist, beispielsweise Goldnessel, Gänseblümchen und Löwenzahn, die euch für eine innere Kur nützlich sein können. Wildkräuter sind ausgesprochen gesund, schmecken gut und sind Kosmetik für Körper und Seele. Zu Hause bereiten wir aus den Zutaten Tees oder Salate. Manche Kräuter entschlacken wunderbar oder eigenen sich auch für eine glättende Gesichtsmaske.

Bei einem Spaziergang lassen sich so einige Blumen im Frühjahr entdecken. Foto: Imago/Schöning
Bei einem Spaziergang lassen sich so einige Blumen im Frühjahr entdecken. Foto: Imago/Schöning

Gönnt euch mehr Zeit für euch selbst

Der Lockdown beschert euch vielleicht etwas mehr Zeit, die ihr unbedingt für euch selbst nutzen solltet. Ernährt euch bewusst und gesund und zelebriert die Zubereitung der Speisen und ihren Verzehr. Ihr werdet sehen, dass ihr euch schon in kurzer Zeit wohler und schöner fühlen werdet. Macht euch trotzdem jeden Tag schön und schminkt euch in frühlingshaft frischen Farben. Das macht gute Laune, die sich auf euren Partner, eure Familie und auf eure Mitmenschen überträgt, auch wenn ihr euch nur in die Augen schauen könnt.

Haltet schlechte Nachrichten fern. Die Medien sind täglich voll von Hiobsbotschaften. Das tut unserer Seele auf Dauer nicht gut. Vermeidet die ständige Flut von schlechten Nachrichten und lest stattdessen lieber ein Buch, das der Seele gut tut. Auch das ist letztlich eine Art Kosmetik. Ein weiser Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens, ein Reisebericht oder ein Ratgeber zu einem Thema, das euch besonders interessiert, sind gut geeignet, euch ein wenig zufriedener, ausgeglichener und damit auch schöner zu machen.

Sonnenuntergang auf dem Tempelhofer Feld: Wie ihr euch entfaltet, ist ganz euch überlassen – es lohnt sich immer. Foto: Imago/Contini

Bleibt aktiv, kreativ und optimistisch

Ihr könnt eure besten Freunde gerade nicht persönlich sehen? Schickt ihnen ein Selfie mit dem neuesten Frühjahrs-Look und Make-up. Der Austausch mit lieben Menschen ist jetzt wichtig. Indem ihr euch über Alltäglichkeiten austauscht merkt ihr, wie viele kleine und durchaus schöne Dinge in unserem Leben gerade jetzt passieren. Wenn ihr aktiv, kreativ und gepflegt seid, könnt ihr den Frühling mit all seinen Farben, Gerüchen und Verheißungen wirklich genießen.