Ausflugstipps zu Ostern

Märkte, Ritter, Feuer

Weil ja nicht nur Frühling, sondern auch Ostern ist: Ausflugstipps mit Hase und Ei

Was tun, wenn’s brennt: Zugucken – 
Osterfeuer sind gewöhnlich sicher
Foto:sonnee101 / stock.adobe.com

Bis 28. April

Ostermarkt am Breitscheidplatz

Auch in diesem Jahr erfreut der Ostermarkt in Charlottenburg seine Besucher*innen wieder mit bunt dekorierten Marktständen rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Hier gibt es neben verschiedenen Essenständen auch Sitzecken, um vom Bummeln zu entspannen, und einen großen Osterhasen, der über den Markt hoppelt und Ostereier an die jüngeren Gäste verteilt.

Breitscheidplatz Charlottenburg, Mo–Do 11–21 Uhr, Fr–So 11–22 Uhr, Eintritt frei 

18. April

Osterfeuer in Potsdam 

Auf der Großen Wiese im Volkspark Potsdam wird am Gründonnerstag das Osterfeuer entzündet. Es gibt Leckeres vom Grill, heiße Getränke und der Bornstedter Feuerwehrverein backt zusammen mit den Kindern Stockbrot.

Volkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, 17 Uhr, Eintritt: 1,50/0,50 €, volkspark-potsdam.de

18.–22. April

Oster-Kloster-Fest Chorin 

Das Oster-Kloster-Fest in Chorin feiert 30-jähriges Jubiläum und lädt von Gründonnerstag bis Ostermontag zu seinem alljährlichen mittelalterlichen Spektakel. Auf dem traditionsreichen Fest, das nicht weit vom Kloster Chorin stattfindet, erwarten die Gäste Drachen, Ritterspiele, Gaukler, Musik, Theater – und natürlich nahrhafte Speisen und Getränke. Außerdem kann man zusammen mit Handwerkern und Künstlern Lehmhäuser bauen, Körbe flechten oder verschiedene Dinge basteln.

Mittelalterdorf Oster-Kloster-Fest Amt Chorin 11c, 16230 Chorin, Do 14–19 Uhr, Eintritt: 3/1 €, Fr–So 10–20 Uhr, Mo 10-18 Uhr, Eintritt 10/5 €, kl. Kinder frei, spilwut.de

Ab 19. April

Start der Freibadsaison

Karfreitag öffnen die ersten Freibäder ihre Pforten: Das Sommerbad Kreuzberg und das Sommerbad Wilmersdorf machen den Anfang. Auch im Strandbad Wannsee startet die Saison am 19. April: Über die Ostertage gibt es hier sogar freien Eintritt. Am 27. April zieht dann das Sommerbad Olympiastadion nach.

Sommerbad Kreuzberg, Prinzenstr. 113–119, Kreuzberg, Sommerbad Wilmersdorf, Forckenbeckstr. 14, Wilmersdorf, Strandbad Wannsee, Wannseebadweg 25, Zehlendorf, Sommerbad Olympiastadion, Olympischer Platz 3, Charlottenburg, Eintritt in allen Bädern: 5,50/3,50 €, berlinerbaeder.de

19. April 

Oderbus mit Theater

Am Karfreitag startet der erste Oderbus vom Busbahnhof Bad Freienwalde Richtung Wriezen. Die Jungfernfahrt wird von Schauspieler*innen von Theater am Rand begleitet: Der Intendant Tobias Morgenstern spielt Akkordeon und der Regisseur Christian Schmidt übernimmt die Reiseleitung. Außerdem sind Vertreter*innen der Tourismus-Info Bad Freienwalde und der unterstützenden Gemeinden mit an Bord.

Busbahnhof 16259 Bad Freienwalde (Oder), Start 11.50 Uhr, Ticket: VBB-Tarif, Tel: 03344-150 80 90, oderbus.de

19.–22. April

Ostern im Museumsdorf Düppel

Traditionelle Osterbräuche und Geschichte zum Anfassen gibt es beim Osterfest im mittelalterlichen Dorf Düppel zu erleben. In den Bauernhäusern des Freilichtmuseums kann man die Bewohner*innen treffen und auf dem Dorfplatz tummeln sich Adelige und Handwerker*innen, die bunte Waren aus Holz, Keramik, Papier und Stoff feilbieten. Auch an anderen Tagen lohnt sich ein Besuch.

Museumsdorf Düppel Clauertstr. 11, Zehlendorf, Sa+So, feiertags 10-18 Uhr, Eintritt: 5/ 3,50 €, bis 18 J. frei, dueppel.de

19. April

Ostern im Freilandmuseum Lehde

In der denkmalgeschützten Dorfanlage können Besucher*innen am Karfreitag Ostereier auf traditionell sorbische Art verzieren. Am Samstag begeben sich Familien dann auf die Suche nach Schokoladenhasen und Ostereiern und lernen bei einem Spaziergang allerhand über die bäuerlichen Osterbräuche des Spreewaldes im 19. Jahrhundert. Am Sonntag und Montag locken traditionelle Spiele wie Waleien und Seilern, außerdem singt und erzählt ein sorbischer Liederpoet.

Freilandmuseum Lehde An der Giglitza 1a, 03222 Lübbenau, 11–17 Uhr, Eintritt: 5/3,50 €, Kinder 1 €, spreewald-info.de

19.–22. April

Ostern in der Bücherstadt Wünsdorf

Fast 100 Jahre prägten Reichswehr, Wehrmacht und die sowjetischen Streitkräfte Wünsdorf, südlich von Berlin, das als einer der wichtigsten historischen Militärstandorte der Region gilt. In den 1930er-Jahren bauten die Nazis hier Bunker, die man heute besichtigen kann. Außerdem finden sich zahlreiche Antiquariate, Museen und Läden in den alten Anlagen. Geschichte, Literatur und leckere Speisen locken zu einem Osterausflug.

Haus Oskar Zehrensdorfer Str. 12, 15806 Zossen, 10–17 Uhr, Bunkerführungen 13+15 Uhr, Eintritt: 12 €, buecherstadt.com

20. April

Osterfeuer in Basdorf

Das größte Osterfeuer Brandenburgs wird an diesem Samstag auf der Festwiese Basdorf entzündet. Außerdem gibt es hier ein Programm für Kinder, Live-Musik und am späteren Abend steigt das traditionelle Höhenfeuerwerk.

Festwiese Basdorf an der Zühlsdorfer Str. Einlass ab 14 Uhr, Eintritt: 4 €, bis 14 J. frei, osterfeuer-brandenburg.de

20.–22. April

Wikingerfest am Kiessee

Zum 13. Mal lädt das Wandertheater Cocolorus Budenzauber zum Wikingerfest an den Kiessee Schildow. Hier gibt es Wikingerspiele, Lesungen aus Wikingerromanen und ein Wikingerboot, das mit den Gästen in See sticht. Samstagnacht sorgt außerdem eine beeindruckende Feuershow mit brennenden Osterrädern und Brandpfeilen für Unterhaltung.

Wikingerfest am Kiessee Lessingstr. 48, 16552 Schildow, Sa 10–24 Uhr, So 10–22 Uhr, Mo 10-19 Uhr, Eintritt: 7 €, Kinder 3 €, cocolorus-diaboli.de

20.–22. April

Oster-Ritterfest

Auf der Zitadelle Spandau findet alljährlich zu Ostern ein Mittelalterspektakel der besonderen Art statt: Es gibt Ritterkämpfe, einen historischen Markt mit altem Handwerk, Musik, Tanz, Fakir- und Feuershows, Akrobatik und Theater. Für das körperliche Wohlergehen sorgen Garküchen und Tavernen – und auch für Kinder gibt es ein umfangreiches Programm mit historischen Karussellen, Ponyreiten und vielen tollen Spielen. Außerdem im Ticketpreis enthalten: Der Besuch aller Museen, Ausstellungen und der Turmbesuch.

Zitadelle Spandau Am Juliusturm 64, Spandau, tgl. 10–20 Uhr geöffnet, Tages-/Mehrtageskarte: 12/18 €, 6-16 J. 6/9 €, erm. 9/ 15 €, Fam. 30/ 36€, Kinder bis 5 J. + Ritter in Vollrüstung frei, zitadelle-berlin.de

20.–22. April

Ostern auf dem Krongut am Schloss Sanssouci

Auf dem Krongut Bornstedt wird von Karsamstag bis Ostermontag gefeiert: mit einem Ostermarkt, Live-Musik, Grillen und Brunch (So&Mo ab 11 Uhr). Daneben können die Besucher*innen die Hoftiere füttern, auf Ponys und Eseln reiten – und mit etwas Glück beim Ostereiersuchen das Goldene Ei finden. Samstag wird ab 17 Uhr dann das große Osterfeuer am See entzündet.

Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 6/7, 14469 Potsdam, Ostermarkt Sa-Mo, 12-18 Uhr, 2/1 €, Brunch So-Mo 11-14 Uhr, 34,50 p.P. (Kinder bis 12 J. zum halben Preis, Kinder bis 5 J. frei),  krongut-bornstedt.de

21. April

Wanninchener Osterrallye

Im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen (Niederlausitz) können die Gäste sich am Ostersonntag auf eine spannende Entdeckungstour durch die Natur-Erlebnis-Bereiche in Ausstellung und Gelände begeben, wo sie verschiedene Aufgaben erledigen müssen, um am Ende einen Schatz zu finden. Die Rallye dauert etwa eine Stunde und kann individuell begonnen werden. 

Natur-Erlebniszentrum Wanninchen 15926 Luckau, 10–16 Uhr, Eintritt: 2 €, sielmann-stiftung.de

22. April

Osterspaziergang durch Künstlerkolonie

In der berühmten Künstlerkolonie in Wilmersdorf haben in den 91 Jahren seit ihrer Gründung zahlreiche darstellende Künstler*innen und Schriftsteller*innen gelebt. Zusammen mit dem Berliner Stadtführer Walter Kreipe kann man diesen nun in einem Spaziergang vom Breitenbachplatz bis zum Rüdesheimer Platz nachspüren.

Künstlerkolonie Berlin Treffpunkt: Nördlicher Ausgang des U-Bahnhofs Breitenbachplatz auf der Mittelinsel vor dem Lateinamerika-Institut,
11-13 Uhr, Eintritt: 8 €, kueko-berlin.de 

22. April 

Wilde Ostern im Naturpark

Im Wildgehege Glauer Tal im Naturpark Nuthe-Nieplitz können große und kleine Gäste am Ostermontag auf Eiersuche gehen und dabei auch süße Osterlämmer entdecken. Außerdem gibt es einen Ostermarkt mit regionalen Köstlichkeiten und einem Tauschmarkt für Pflanzen, dazu Kremserfahrten, eine Strohburg, auf der nach Herzenlust getobt werden kann, einen Wildkräuterspaziergang (15 Uhr), eine Puppenbühne und Bogenschießen. 

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal 1, 14959 Trebbin,
11-17 Uhr, Eintritt frei, nuthe-nieplitz-naturpark.de 

Ganzjährig  

Astrourlaub im Havelland

Für alle (Hobby-)Astronom*innen und die, die es noch werden wollen, bietet das Havelland ideale Bedingungen. Denn in dem dünn besiedelten Gebiet ist die Lichtverschmutzung gering – und der Blick auf die Himmelskörper somit frei. Im Sternenpark Westhavelland kann man einen Astrourlaub buchen und durch Leih-Teleskope mit Hilfe einer App und einer interaktiven Sternenbrille den Nachthimmel erforschen. Und da es im Frühjahr nicht zu kalt ist, aber nachts noch richtig dunkel wird, ist der Zeitpunkt jetzt ideal. Übernachten kann man in einem der Ferienhäuser oder Gästezimmer, die in der idyllischen Natur gelegen sind.

Feriensiedlung Waldesruh 16, 14715 Stechow-Ferchesar, Tel: 03387-46 03 65, sternenpark-havelland.de