Kultur & Freizeit in Berlin

Nachtflohmarkt am Gleisdreieck

Wer einen guten Riecher für Flohmarktschnäppchen hat, kann dies nun auch bei Nacht unter Beweis stellen.

flohmarktNachtaktive Trödelfans können am 8. Oktober ganz ihrer Leidenschaft frönen. Von 15 bis 23 Uhr öffnet erstmals der Nachtflohmarkt Berlin-City seine Pforten. Wurde bislang noch in Oberschöneweide gestöbert und gefeilscht, geht es dieses Mal in den ehemaligen Hallen am Postgüterbahnhof am Gleisdreieck rund. Der Flohmarkt soll künftig einmal im Monat stattfinden, der zweite Termin ist mit dem 5. November bereits festgelegt.

Über 150 Händler aus ganz Deutschland haben sich für die Premiere angemeldet. Laut Veranstalter hat die weiteste Anreise ein Antikhändler aus Amsterdam. Auf dem über 10.000 Quadratmeter großen Areal gibt es zudem musikalische Liveacts.

Private Trödler sind ebenfalls willkommen und können sich einen Stand für 7 Euro pro laufenden Meter mieten. Die Halle ist mit dem Auto befahrbar.

Nachtflohmarkt Berlin-City Hallen am Gleisdreick, 8. Oktober von 15 – 23 Uhr, Eintritt für Besucher: 2,50 Euro (für Kinder bis einschließlich 12 Jahre kostenlos), Reservierungen für Händler sind notwendig: 0172 – 3414241 oder Anmeldung im Internet unter www.dienachtflohmärkte.de

Foto: Promo