Netflix, Prime, Sky und Disney+

Neue Serien im Mai 2020: Steve Carrells neue Sitcom, Lolles Rückkehr und ein Faschist als Präsident

Die großen Streaming-Anbieter Netflix, Amazon Prime Video, Sky und Disney+ bieten neue Serien im Mai 2020 an. Netflix hat Disney wegen der Corona-Krise als wertvollstes Medienunternehmen der Welt abgelöst – das Park-Geschäft ist eingebrochen.

Was gibt es also Neues? Lolle zum Beispiel. Die „Berlin, Berlin“-Hauptfigur kehrt mit einem Film zurück, und zugleich gibt es das ganze Serienpaket auf Netflix. Disney bringt zum 4. Mai sein komplettes „Star Wars“-Programm in Stellung. Sky hat düstere Aussichten: Die USA der 1940er-Jahre werden von einem Faschisten regiert, statt gegen Hitler in den Krieg zu ziehen. Und Ende des Monats muss Steve Carell die „Space Force“ startklar machen. Die neuen Serien im Mai im Überblick

Netflix: Hollywood

Serien-Mastermind Ryan Murphy („American Horror Story“) blickt hinter die Fassaden der Traumfabrik. Seine neue Serie „Hollywood“ lässt die große Studio-Ära der 1940er-Jahre zugleich hochleben und niedergehen. Denn das Filmbusiness der unmittelbaren Nachkriegszeit war geprägt von geplatzten Träumen, Rassismus und Homophobie. Teils sind die Granden der Filmbranche nach realem Vorbild geschrieben, aber viel ist erfunden, um ein besseres, faireres Hollywood zu erfinden. Dessen Treffpunkt: eine Tankstelle, die zugleich ein ziemlich queerer Sexclub ist.

Hollywood, Staffel 1, ab 1. Mai auf Netflix


Ein neue Sitcom mit „The Office“-Qualitäten: Space Force

Neue Serie im Mai: "Space Force". Steve Carell muss die US-Weltraumtruppen startklar machen. Foto: Netflix
Neue Serie im Mai: „Space Force“. Steve Carell muss die US-Weltraumtruppen startklar machen. Foto: Netflix

Das Gelächter war groß, als US-Präsident Trump den Streitkräften der Vereinigten Staaten den Aufbau einer Space Force befahl – zumal deren Logo verblüffend nach dem Sternenflotten-Emblem aus „Star Trek“ aussieht. Netflix legt nun den ersten Comedy-Kommentar zum Thema vor: „Space Force“ ist eine neue Sitcom aus der Feder von Greg Daniels und Steve Carell. Die beiden kennen sich aus „The Office“-Zeiten gut, und Steve Carell spielt auch die Hauptrolle: einen (natürlich überforderten) Vier-Sterne-General, der den Weltraumtruppen einen Standort in Colorado aufbauen soll. Ihm zur Seite stehen John Malkovich, Ben Schwartz (Jean-Ralphio aus „Parks and Recreation) und Lisa Kudrow. Die neue Serie zeigt Netflix Ende Mai.

Space Force, Staffel 1, ab 29. Mai auf Netflix


Alte Serie und neuer Film auf Netflix: Berlin, Berlin

Eigentlich hätte es eine glänzende Kinopremiere werden sollen: das Comeback der Kultserie „Berlin, Berlin“. Daraus wurde wegen Corona nichts, Lolles Rückkehr gibt es stattdessen auf Netflix. Hier lest ihr unsere Rezension zum sympathischen, aber dann doch nicht ganz überzeugenden Streifen. Für Nostalgiker*innen hat Netflix dann aber auch gleich alle Staffeln der Serie parat – 86 Folgen mit Comic-Einschüben, Herzschmerz und Erinnerungen an ein Berlin vor fast 20 Jahren.

Berlin, Berlin, alle Staffeln und der neue Film, ab 8. Mai auf Netflix


Amazon Prime Video: Der Beischläfer

Neue Serie im Mai: "Der Beischläfer". Hier macht sich Neuschöffe Charlie gerade aus dem Staub. Foto: The Amazing Film Company
Neue Serie im Mai: „Der Beischläfer“. Hier macht sich Neuschöffe Charlie gerade aus dem Staub. Foto: The Amazing Film Company

Harry G alias Marius Stoll hat jetzt eine eigene Sitcom: Die Serie „Der Beischläfer“ startet Ende Mai 2020. Als Kfz-Mechaniker Charlie Menzinger muss er sich mit Recht und Gesetz herumschlagen, wird er doch zum Schöffen berufen. An Gerechtigkeit glaubt er nicht mehr, seit seine Frau gestorben ist.Am Gericht trifft er auf die Richterin Julia Kellermann (Lisa Bitter), die erst kürzlich Berlin den Rücken gekehrt hat, um in München zu arbeiten. Schlimm, diese Stadt: Der Wohnungsmarkt ist die Hölle und die Einheimischen sind gewöhnungsbedürftig.

Der Beischläfer, ab 29. Mai auf Amazon Prime Video


Sky: Stumptown

Cobie Smulders hat es erstaunlicherweise noch nicht geschafft, sich vom „How I Met Your Mother“-Image zu lösen – dabei ist sie in allen möglichen abwechslungsreichen Projekten zu sehen. Zum Beispiel in der Serie „Stumptown“, die im Mai für Sky-Kunden zu sehen sein wird. Darin spielt sie eine ehemalige Marine-Soldatin, die nun Privatermittlerin ist. In ihrer Heimat Portland räumt sie nun also hauptberuflich im Leben anderer Leute auf. Doch ihr eigenes kommt dabei allerdings zu kurz. Ihr kleiner Bruder Amsel hat das Down-Syndrom und einen neuen Job, und sie selbst hat Suchtprobleme und Gefühle für einen Polizisten. Die düstere Graphic-Novel-Vorlage der Serie stammt von Greg Rucka und Matthew Southworth.

Stumptown, Staffel 1 ab 19. Mai auf Sky Ticket


Disney+: Star Wars Day

Am 4. Mai ist internationaler Star-Wars-Tag. Das Ganze geht auf einen US-Journalisten zurück, der sich schlicht mit den Catchphrases aus dem Universum nicht auskannte. „May The Force Be With You“ missverstand er als „May the fourth be with you“ – „Wir werden am 4. Mai bei euch sein.“ Dieser Tag ist nun eine feste Institution. Und Disney+ feiert ausgiebig. Der (vorläufige) Abschluss der „Star Wars“-Filmsaga wird dann online zu sehen sein. tipBerlin-Autor Jacek Slaski befand im Dezember, das kosmische Familiendrama sei das größte Filmepos unserer Zeit. Daneben wird an diesem „Star Wars Day“ das Finale von „The Clone Wars“ zu sehen sein. Und mit „Disney Galerie: The Mandalorian“ startet im Mai 2020 auch eine neue Doku-Serie, die hinter die Kulissen blickt.

Star Wars Day, am 4. Mai auf Disney+



Neue Serie im Mai 2020 auf Sky: The Plot Against America

Für Thriller- und Dystopie-Autor*innen ist „Was wäre gewesen, wenn …?“ die vielleicht interessanteste Frage. Das Hitler-hat-den-Krieg-gewonnen-Schreckensszenario „The Man in the High Castle“ etwa ist als Serie ein Amazon-Prime-Zugpferd. Auf Sky kann man nun sehen, was gewesen wäre, hätten die USA am Zweiten Weltkrieg gar nicht teilgenommen. „The Plot Against America“ ist ein 1940er-Jahre-Albtraum. Mit Rassismus, Antisemitismus und außenpolitischer Isolation als Wahlprogramm gelangt ein Faschist ins Oval Office. Wie Präsident Charles Lindbergh das Land verändert, wird erzählt aus der Perspektive einer jüdischen Familie (u.a. Winona Ryder) in New Jersey. Beklemmende Serienadaption von Philip Roths Roman.

The Plot Against America, Staffel 1, ab 20. Mai auf Sky Ticket


Diese neue Serie lief schon auf der Berlinale: Dispatches from Elsewhere

Wie Cobie Smulders geht es auch Jason Segel: Referenzgröße in seinem Schauspielerleben ist nach wie vor „How I Met Your Mother“. Sein neues Projekt ist denkbar weit von einer Sitcom entfernt. „Dispatches From Elsewhere“ hatte auf der Berlinale Premiere. Die Sektion „Berlinale Series“ zeigte, dass Fernsehen das neue Kino ist. Die Protagonist*innen haben so ihre Probleme mit dem Alltag, der doch vor allem Enttäuschungen bereithält. Abhilfe bietet das mysteriöse „Jejune Institut“. Das bietet mit einem rätselhaften Spiel einen Ausweg aus der Wirklichkeit. Dass diese bunte Welt dunkle Geheimnisse hat, versteht sich von selbst.

Dispatches From Elsewhere, Staffel 1 ab 8. Mai auf Amazon Prime Video


Sci-Fi-Serie im Mai 2020: Upload

Greg Daniels ist im Mai nicht nur mit „Space Force“ in der Streaming-Landschaft vertreten. Auch seine Serie „Upload“ hat Premiere. Es geht um eine schöne neue Welt, deren Vorteile wie so oft nur den Wohlhabenden nutzen. Wer stirbt, kann sich das Bewusstsein aus dem toten Körper in eine intakte virtuelle Realität laden lassen. Ein App-Entwickler, der bei einem Unfall mit einem autonomen Auto ums Leben kommt, lässt sich von der steinreichen Familie seiner Freundin in ein Luxus-Jenseits befördern. Auch dort grassieren Ungleichheiten. Das erinnert an die beklemmenden „Black Mirror“-Technologiekritik-Episoden. Doch die neue Serie „Upload“, die gleich Anfang Mai startet, versteht sich eher als leichtfüßige Satire.

Upload, Staffel 1 ab 1. Mai auf Amazon Prime Video


Alle neuen Serien und Staffeln im Mai 2020 auf Netflix, Sky Ticket, Amazon Prime Video und Disney+ im Überblick

Netflix

  • Beinahe glücklich (ab 1. Mai)
  • Hollywood (ab 1. Mai)
  • Into the Night (ab 1. Mai)
  • Workin‘ Moms – Staffel 4 (ab 6. Mai)
  • Scissor Seven – Staffel 2 ( ab 7. Mai)
  • Dead to me – Staffel 2 (ab 8. Mai)
  • Restaurants am Abgrund – Staffel 2 (ab 8. Mai)
  • Rust Valley Restorers – Staffel 2 (ab 8. Mai)
  • The Eddy (ab 8. Mai)
  • Valeria (ab 8. Mai)
  • Bordertown – Staffel 3 (ab 11. Mai)
  • Der unscheinbare Juanquini (ab 15. Mai)
  • White Lines (ab 15. Mai)
  • Magie für die Menschen – Staffel 3 (ab 15. Mai)
  • Die Königin und der Eroberer (ab 16. Mai)
  • Dr große Blumenkampf (ab 18. Mai)
  • Süße Magnolien (ab 19. Mai)
  • Control Z (ab 22. Mai)
  • Geschichtshappen (ab 22. Mai)
  • Selling Sunset – Staffel 2 (ab 22. Mai)
  • Trailer Park Boys – Staffel 2 (ab 22. Mai)
  • Der Denver-Clan – Staffel 3 (ab 23. Mai)
  • Rugal (ab 24. Mai)
  • Dorohedoro (Ab 18. Mai)
  • Queen of the South – Staffel 4 (ab 29. Mai)
  • Space Force (ab 29. Mai)
  • Snowpiercer (noch kein Startdatum)

Amazon Prime Video

  • Black-ish – Staffel 5 (ab 1. Mai)
  • Upload (ab 1. Mai)
  • Dispatches From Elsewhere (ab 8. Mai)
  • The Last Narc (ab 15. Mai)
  • Homecoming – Staffel 2 (ab 22. Mai)
  • Der Beischläfer (ab 29. Mai)

Sky Ticket

  • Rick & Morty – Staffel 4, Teil 2 (ab 4. Mai)
  • Total Bellas – Staffel 5 (ab 4. Mai)
  • The Shivering Truth (ab 7. Mai)
  • Coroner – Staffel 2 (ab 7. Mai)
  • Mayans M.C. (ab 8. Mai)
  • Kidding – Staffel 2 (ab 12. Mai)
  • Rocco Schiavone – Staffel 3 (ab 13. Mai)
  • Stumptown (ab 19. Mai)
  • The Plot Against America (ab 20. Mai)
  • Schooled – Staffel 2 (ab 21. Mai)
  • Life in Pieces – Staffel 4 (ab 21. Mai)
  • Man vs. Bear (ab 26. Mai)
  • Seal Team – Staffel 3 (ab 28. Mai)
  • Devils (ab 28. Mai)
  • Vagrant Queen (ab 28. Mai)

Disney+

  • Prop Culture (ab 1. Mai)
  • Car SOS (ab 1. Mai)
  • Disneys Requisiten (ab 1. Mai)
  • Kirby Buckets Ultradimensional (ab 1. Mai)
  • Kleine Abenteuer mit Chip und Chap (ab 1. Mai)
  • Unser Kosmos: Die Reise geht weiter (ab 1. Mai)
  • Disney Galerie: The Mandalorian (4. Mai)
  • Star Wars Resistance – Staffel 1 (ab 4. Mai), Staffel 2 (ab 15. Mai)
  • Violetta (ab 22. Mai)

Mehr zum Thema: Streams, Kultur und Zeit zu Hause

Momentan haben viele Menschen mehr Zeit für Fernsehen und Streams. In einigen Ländern sorgen Ausgangssperren und Home-Office für Zuwachs bei den Datenströmen. Netflix schickt deshalb in Europa schon ein schwächeres Signal. In Frankreich hatte die Regierung zu Beginn der Corona-Krise Disney sogar aufgefordert, den Start zu verschieben.

Es werden derzeit auch DJ-Sets aus Berliner Clubs ins Internet gestreamt – in der Hoffnung, Spenden zu generieren.

Wir haben noch mehr Serien- und Filmtipps gesammelt. Was ist im April an den Start gegangen? Lest es hier. Für ein bisschen Abwechslung vom Bildschirm: 100 Berlin-Romane, die jeder kennen sollte. Und auch für Podcasts haben wir einige Tipps . Infos zu Corona auch beim Senat.