Netflix, Amazon Prime, Sky und Co.

Neue Serien im Juni 2020: Mit dem Finale von „Dark“

Die großen Streaming-Anbieter Netflix, Amazon Prime Video und Sky und Disney+ bieten neue Serien im Juni 2020 an. Vor allem frische Staffeln von erfolgreichen Serien sind dabei, aber auch einige Neustarts. „Penny Dreadful“ erhält ein Spin-off in der goldenen Hollywood-Ära – Dämonen inklusive. Eine der erfolgreichsten Serien Koreas geht an den Start. „El Presidente“ erzählt von einem der größten Korruptionsskandale der Fußballwelt. Und „Dark“, die Zeitreisen-Mystery-Serie aus dem Studio Babelsberg, kommt ans Ende.

Netflix: Neue (und letzte) Staffel von Dark

Eine Kleinstadt mit einem Atomkraftwerk und bedenklichen Familienkonstellationen: Das ist nicht nur Ausgang der Simpsons, sondern auch der Netflix-Serie „Dark“. Die Studio-Babelsberg-Produktion legte schon früh atmosphärische Vergleiche mit Mystery-Klassikern wie „Twin Peaks“ nahe. Dass man stellenweise Übersichtstabellen zur Hilfe nimmt, um nicht alles aus den Augen zu verlieren, kommt nicht oft vor und liegt an den geschickt konstruierten Zeitebenen. Die Serie spielt 1921, in den 1950er-Jahren, in unserer Gegenwart und in einer Zukunft nach der Apokalypse. Größeren Seltenheitswert hat aber der Erfolg dieser deutschen Serie. Auf dem Filmkritikportal „Rotten Tomatoes“ wurde „Dark“ zur besten Netflix-Eigenproduktion erklärt – besser als „Stranger Things“ oder „House of Cards“. Ende Juni startet die finale Staffel der Serie.

Dark, Staffel 3, ab 27. Juni auf Netflix


Netflix: Gotham geht weiter

Gotham City ist das düstere Zerrbild von New York: eine Großstadt, die nur Gosse und Glashochhäuser kennt. Vor dieser Kulisse hat sich jede Geschichte aus dem Batman-Universum abgespielt, und jede Erzählung von Strafe und Verbrechen ist in diesem Kontext immer auch ein großer Kommentar zum allgemeinen Elend. Die Serie „Gotham“ spürt den Anfängen von Polizeichef Gordon, Bruce Wayne und den altbekannten Kriminellen nach. Die neue Staffel setzt drei Monate nach Staffel vier an: Die Brücke nach Gotham sind niedergebrannt, die Stadt ist ein failed state.

Gotham, Staffel 5, 1. Juni, Netflix


Netflix: Vierte Staffel von Rick and Morty

https://www.youtube.com/watch?v=qPDqQDTnJKE

Rick Sanchez ist einer dieser TV-Wissenschaftler, der unendliches Fachwissen in wirklich jedem Feld hat. Das setzt er fast ausschließlich eigennützig ein: Er erfindet, klont, stiehlt und zerstört. Und sein Alkoholproblem kriegt er auch nicht in den Griff. Unterstützung erhält er bei seinen Weltraum- und Paralleluniversums-Abenteuern von seinem Enkel Morty, der das exakte Gegenteil eines Genies ist. Beide Figuren werden vom Serienschöpfer Justin Roiland gesprochen, der zusammen mit Dan Harmon („Community“) Comedy-Gold produziert hat. Netflix-Abonnent*innen können sich freuen: Die vierte Staffel geht endlich online.

Rick and Morty, Staffel 4, ab 17. Juni, Netflix


Netflix bietet neue Folgen von „The Sinner“

„The Sinner“ basiert lose auf einer Romanvorlage von Petra Hammesfahr. Die ersten beiden Staffeln sind psychologisch fesselnde Kriminalfälle, die tief in die Abgründe von Missbrauch und exklusiven Psycho-Sekten eintauchen. Die dritte Staffel stellt einen zutiefst verstörten Lehrer in den Vordergrund, dessen Leben in einer Wohlstandsblase bloß Langeweile für ihn bedeutet. Er erinnert sich an seine Nietzsche-Lektüre in College-Zeiten und setzt alles daran, seine Lesart des „Zarathustra“ voll auszuleben.

The Sinner, Staffel 3, ab 19. Juni


Tote Mädchen lügen nicht – neue Staffel auf Netflix

„Tote Mädchen lügen nicht“ heißt im Original „13 Reasons Why“. Das bringt den Plot direkt auf den Punkt, geht es doch um den Suizid einer Schülerin, die vorher eine umfassende Anschuldigung aufgezeichnet hat. Die Serie zeigt, wie die Schüler*innen versuchen, die Traumata zu verarbeiten, aber auch zu vertuschen, was ihr Anteil an dem schrecklichen Geschehen war. Die Eskalation ist programmiert: „Tote Mädchen lügen nicht“ eskaliert fast bis zu einem Amoklauf. Die vierte Staffel wurde 2019 abgedreht und startet im Juni auf Netflix.

Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 4, ab 5. Juni, Netflix


Die Streaming-Plattformen machen Serien, Berlin macht Kultur. tipBerlin hat den täglichen Veranstaltungskalender mit Kultur im Stream, Wohnzimmerkonzerten, Theatern und Klassik.


Neue Serie „Penny Dreadful: City of Angels“ ab Juni auf Sky

„Penny Dreadful“ war eine Tour de force durch die irisch-britische Schauerkultur des 19. Jahrhunderts: Dr. Frankenstein und VanHelsing traten in der Fantasy-Drama-Serie auf, daneben hatten aber auch Figuren wie Dorian Gray ihren festen Platz. Nun erscheint ein Spin-off, das in der Zeit nach vorn springt: Schauplatz ist Los Angeles in den 1930er-Jahren. Grauenhafte Morde, Rassismus und Hollywood-Glamour sind die Eckpunkte der Serie – und Dämonen. Einen davon verkörpert „Game of Thrones“-Star Natalie Dormer.

Penny Dreadful: City of Angels, Staffel 1, ab 8. Juni auf Sky Ticket


Neu auf Amazon Prime Video: Alle Staffeln der Serie „Castle“ ab Juni 2020

Nathan Fillion hat von 2009 bis 2016 Rick Castle verkörpert: ein erfolgreicher Krimi-Autor, der zum Ermittlungs-Experten wird. Schließlich hat sich in New York City ein Mörder darum gekümmert, dass Castles fiktionale Fälle Wirklichkeit werden. Die Polizei braucht Hilfe, und Castle wiederum nutzt seine Beziehungen zur Exekutive und zur Kommissarin Kate Beckett (Stana Katić), um Stoff für neue Bücher zu sammeln.

Castle, Staffel 1 bis 8, ab 5. Juni, Amazon Prime Video


Die neue Amazon-Serie „El Presidente“ über einen riesigen Korruptionsskandal

Im Zentrum der chilenischen True-Crime-Serie steht der Aufstieg von Sergio Jadue zur Schlüsselfigur im FIFA-Korruptionsskandal 2015. An der Seite des Präsidenten des argentinischen Fußballverbandes, Julio Grondona, ging es um unvorstellbare 150 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit Vermarktungs- und Sponsoringrechten. Stoff für solche Serien bietet die FIFA zur Genüge, schließlich gibt es jenseits von „El Presidente“ noch einige korrupte Schweizer Funktionäre und eine WM, die rätselhafterweise in Katar stattfinden soll. 


Netflix: Hospital Playlist

Nicht erst seit dem Meisterwerk „Parasite“ sollte man ein Auge auf Filmproduktionen aus Südkorea haben. Die neue Serie „Hospital Playlist“ könnte asiatische Film- und TV-Produktionen in Deutschland noch etwas bekannter machen. Erzählt wird von fünf Ärzt*innen, die seit Ewigkeiten miteinander befreundet sind, was ausreichend Potenzial für Drama und Situationskomik bietet. Ganz nebenbei haben die fünf auch noch eine Band, was den Namen der Serie erklärt. Eine zweite Staffel ist bereits fürs nächste Jahr bestellt.

Hospital Playlist, Staffel 1, ab 4. Juni auf Netflix


Alle neuen Serien und Staffeln im Juni 2020 auf Netflix, Sky Ticket, Amazon Prime Video und Disney+ im Überblick

Netflix

  • 1. Juni: Angels of Death
  • 1. Juni: Below Deck, Staffel 1 bis 7
  • 1. Juni: Dear my Friends
  • 1. Juni: Gotham, Staffel 5
  • 1. Juni: Keeping Up With The Kardashians, Staffel 1 bis 16
  • 1. Juni: Married to Medicine
  • 1. Juni: My Shy Boss
  • 1. Juni: Revolutionary Love
  • 1. Juni: The Real Housewives Of New York
  • 2. Juni: Fuller House, Staffel 5, Teil 2
  • 4. Juni: Baki, Staffel 2
  • 4. Juni: Hospital Playlist
  • 4. Juni: M’entends-tu?
  • 5. Juni: Queer Eye, Staffel 5
  • 5. Juni: Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 4
  • 9. Juni: New Girl, Staffel 7
  • 10. Juni: Reality Z
  • 12. Juni: Dating Around, Staffel 2
  • 12. Juni: F Is For Family, Staffel 4
  • 12. Juni: Das Grab im Wald
  • 12. Juni: Kipo und die Welt der Wundermonster, Staffel 2
  • 12. Juni: Kriminalfall: Die Suche
  • 12. Juni: Modern Family, Staffel 10
  • 13. Juni: Alexa und Katie, Staffel 3, Teil 2
  • 13. Juni: The King: Eternal Monarch
  • 14. Juni: Marcella, Staffel 3
  • 15. Juni: The Blacklist, Staffel 7
  • 17. Juni: Mr. Iglesias, Teil 2
  • 17. Juni: Rick and Morty, Staffel 4
  • 18. Juni: The Order, Staffel 2
  • 19. Juni: Das erste Lebensjahr, Teil 2
  • 19. Juni: Der Boden ist Lava
  • 19. Juni: Most Beautiful Thing, Staffel 2
  • 19. Juni: The Politician, Staffel 2
  • 19. Juni: The Sinner: Jamie
  • 24. Juni: 24, Staffel 1 bis 9
  • 24. Juni: Crazy Delicious
  • 26. Juni: Leben und lieben
  • 26. Juni: Heimspiel
  • 27. Juni: Dark, Staffel 3
  • 30. Juni: Brand New Animal

Amazon Prime Video

  • 5. Juni: El Presidente
  • 5. Juni: Castle, Staffel 1 bis 8
  • 19. Juni: LOL: Last One Laughing Australia
  • 26. Juni: Pete The Cat, Staffel 2

Sky Ticket

  • 2. Juni: The Purge – Die Säuberung
  • 3. Juni: Deputy – Einsatz Los Angeles, Staffel 1, Teil 2
  • 8. Juni: Penny Dreadful: City of Angels
  • 8. Juni: Westworld, Staffel 3 (deutsche Synchronfassung)
  • 11. Juni: Schooled, Staffel 2
  • 18. Juni: Absentia, Staffel 2
  • 22. Juni: Botched, Staffel 6, Teil 2
  • 23. Juni: Avenue 5 (deutsche Synchronfassung)
  • 23. Juni: Black Monday, Staffel 2
  • 23. Juni: Insecure, Staffel 4
  • 30. Juni: The Good Fight, Staffel 4

Disney+

  • 12. Juni: Mighty Med, Staffel 1 und 2
  • 19. Juni: Alaska’s Grizzly Gauntlet
  • 19. Juni: Big Sur: Wild California
  • 19. Juni: Birth Of Europe
  • 19. Juni: Das Haus der 101 Dalmatiner
  • 19. Juni: Primal Survivor
  • 19. Juni: Secrets Of The Zoo
  • 19. Juni: United States Of Animals
  • 19. Juni: Unlikely Animal Friends
  • 26. Juni: A.N.T.: Achtung Natur-Talente
  • 26. Juni: Wo noch niemand war: Das Making-of von Die Eiskönigin 2

Mehr zum Thema

Genug von der Zeit zu Hause? In Berlin öffnen die Freiluftkinos wieder. Und auch in den Theatern werden Pläne für die Zukunft gemacht. Welche Serien sind im Mai an den Start gegangen? Lest es hier. Wenn ihr euch für Musik interessiert, erinnern wir uns gern an 12 große Konzerte in Berlin.

Mehr über Cookies erfahren