Kultur & Freizeit in Berlin

„Noveaux“ das Magazin für den Veganer

"No veaux" – kein Fleisch. Tierprodukte finden sich nirgendwo im Heft. Weder als Pelz und Leder noch in den Rezepten oder der Kosmetik.

Trendmuster: Blumen-Prints. Außerdem: die neuen Sandalen fürs Frühjahr. Und nicht zuletzt: „Beauty-Lieblinge“ in Sachen Kosmetik. Wer die neue, in Berlin herausgegebene Mode-Zeitschrift „noveaux“ aufschlägt, für den scheint alles wie gehabt: Die Looks können sich sehen lassen, ein paar Kochrezepte finden sich auch und zum Schmökern gibt’s Interviews und Lifestyle-Storys.
Und doch ist alles anders. Denn die Gründerin und Chefredakteurin des Magazins, Julia Akra-Laurien, 34, hat sich und ihre Zeitschrift dem Veganismus verschrieben. Weswegen „noveaux“ auch keine falsche Schreibweise für das französische „neu“ ist (Assoziationen sind trotzdem erwünscht), sondern meint: „No veaux“ – „kein Fleisch“. Tierprodukte finden sich nirgendwo im Heft. Weder als Pelz und Leder noch in den Rezepten oder der Kosmetik. Dennoch kommt das Ganze stylish und inhaltlich anspruchsvoll daher. Was beweist, wie weit es der Veganismus inzwischen gebracht hat – und dass Berlin seine deutsche Hauptstadt ist. Denn hier nimmt man die Herausforderung hedonistisch: Man will die Welt retten. Und auch noch gut dabei aussehen.

Text: Eva Apraku

Mehr unter www.noveaux-mag.com

Kommentiere diesen Beitrag