Stadtleben

Corona-Notes: Zettel, Plakate und Bilder zur Corona-Pandemie in Berlin

In Berlin finden sich an jeder Ecke lustige, verstörende oder auch krude Zettelchen, Aufsteller mit lustigen Botschaften oder auch Schilder, die mal mehr, mal weniger Offizielles verlauten lassen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist die Dichte an Stadtnotizen noch einmal gewachsen. Das sind die besten Corona-Notes der vergangenen Tage.

Kreuzberg bedankt sich, Teil 2. Foto: imago images
Kreuzberg bedankt sich, Teil 1. Foto: imago images
Selbst der Papst feiert jetzt virtuelle Messen. Foto: Jacek Slaski
Die Bestatter bereiten sich aufs Schlimmste vor. Foto: Jacek Slaski
Was machen eigentlich die Stammgäste des Magendoktors jetzt? Foto: Xenia Balzereit
Was machen eigentlich die Stammgäste des Magendoktors jetzt? Foto: Xenia Balzereit
Keine Pflanzsaison im Himmelbeet. Foto: Xenia Balzereit
Keine Pflanzsaison im Himmelbeet. Foto: Xenia Balzereit
"True shit, real shit, ill shit": ein weiteres Graffito im Mauerpark. Foto: imago images / Future images
„True shit, real shit, ill shit“: ein weiteres Graffito im Mauerpark. Foto: imago images / Future images
Graffito im Mauerpark zeigt Gollum mit einer Rolle Toilettenpapier, Frau mit Atemschutzmaske läuft an der frischen Luft. Foto: imago images / Sabine Gudath
Graffito im Mauerpark zeigt Gollum mit einer Rolle Toilettenpapier, Frau mit Atemschutzmaske läuft an der frischen Luft. Foto: imago images / Sabine Gudath
Ganz so schlimm ist es noch nicht, doch im Treptower Park hat jemand schon die Pest ausgerufen. Foto: Bert Rebhandl
Am Kottbusser Tor warnt ein Plakat vor Corona. Foto: Jacek Slaski
Corona-Bier und ein Abschiedsgruß in einem Laden in Kreuzberg. Foto: Jacek Slaski
Prost! Foto: imago images / photothek
Prost! Foto: imago images / photothek
#gemeinsamgesund lautet die Botschaft der Witzleben-Apotheke. Foto: Jacek Slaski
Bleibt zu Hause, fordern die Macher des Spreegold an der Schönhauser Allee. Foto: imago images / Seeliger
Bleibt zu Hause, fordern die Macher des Spreegold an der Schönhauser Allee. Foto: imago images / Seeliger
Der internationale Neuköllner Gabenzaun an der Hasenheide. Foto: Ina Hildebrandt
Bitte Abstand halten! Foto: imago images / Jens Schicke
Bitte Abstand halten! Foto: imago images / Jens Schicke
Dank Corona endlich die totale Überwachung! Foto: Jacek Slaski
Dank Corona endlich die totale Überwachung! Foto: Jacek Slaski
Von der einen in die andere Krise. Foto: Jacek Slaski
Jeder auf seine eigene Bank! Foto: imago images / snapshot
Jeder auf seine eigene Bank! Foto: imago images / snapshot
Augenzwinkernd gegen den Klopapierwahn. Foto: Jacek Slaski
Virenalarm gilt auch im Theater Feld. Foto: imago images / snapshot
Virenalarm gilt auch im Theater Feld. Foto: imago images / snapshot
Die sollte man doch eigentlich immer beachten. Foto: imago images / Reiner Zensen
Die sollte man doch eigentlich immer beachten. Foto: imago images / Reiner Zensen

Die neusten Entwicklungen stehen in unserem Corona-Berlin-Blog. Dramatisch ist die Entwicklung auch für die Kulturszene. Zwar setzt eine Welle der Corona-Solidarität in Berlin ein. Allerdings sind die vielen abgesagten Veranstaltungen und die zahlreichen Ticket-Rückgaben – das sind eure Rechte.

Wer sich selbst beschäftigen will und muss: 100 Berlin-Romane, die jeder kennen sollte. Dazu unsere Podcast-Tipps – und was sich auf Streaming-Services lohnt. Berlin informiert hier über alles in Sachen Corona.