Essen & Trinken in Berlin

Der P103 Mischkonzern in Tiergarten

Die Potsdamer Straße ist im Kommen, sagt man. ?Der P103 Mischkonzern zumindest in ein guter Anfang.

Die Potsdamer Straße soll ja im Kommen sein. Die ersten Galerien sind schon da, ansonsten rauscht und stinkt die Potse wie eh und je. Das Gebiet zwischen Kleistpark und Potsdamer Platz ist ein kulinarisches Jammertal. Kein hungriger Mensch käme hier auf die Idee anzuhalten. Wenn nicht diese auffällige Fensterfront am Haus mit der Nummer 103 wäre. Hier finden Galeriebesucher, Durchreisende und Anwohner eine Alternative zu Döner, Burger King und Puschel’s Pub.

Man sitzt recht gemütlich auf Retromöbeln in einem riesigen Raum mit stuckverzierter Decke und moderner – regelmäßig wechselnder – Kunst an den Wänden. Am späten Sonntagnachmittag ist der Laden proppenvoll, wo kommen nur die vielen Leute alle her? Die studentische Bedienung lässt sich davon jedenfalls nicht aus der Ruhe bringen, also bleibt viel Zeit, das Publikum zu betrachten: Migranten sitzen neben Einheimischen, ältere Menschen neben Studenten. Um 18 Uhr dimmen sie die wohlmeinende Beleuchtung noch einen Gang runter, die Kuchenesser gehen nach Hause, Jazz- und Celloklänge stimmen auf den Abend ein. Manchmal spiele hier ein Pianist, heißt es. Schön.

Doch nun zum Essen, einer fleischlosen Hausmannskost im mediterranen Freistil (fast alle Gerichte 8,50 Euro). Neben Dauerbrennern wie Tagliatelle mit Pesto steht etwa ein im Teigmantel gebackener Ziegenkäse an Salat auf der Karte, der überraschenderweise mit Ingwer angemacht ist und damit einen frischen und interessanteren Eindruck hinterlässt als das provenzalische Original. Lateinamerikanische Gerichte ergänzen das Angebot. Wir bestellen Quinotto, eine Art Risotto aus Quinoa, auch Andenhirse genannt, mit Gemüse, was sehr gesund schmeckt und in Kombination mit einem anderen Gericht, etwa den Thunfisch- und Käse-Enchiladas, an Format gewinnt.

Der Hauswein (3,50 Euro für 0,2 Liter) ist durchaus angenehm, wer etwas Besonderes möchte, investiert einen Euro mehr und bekommt dafür zum Beispiel einen roten Bergerac oder einen Grauburgunder. Fazit: eine stilvolle Location ohne Chichi.

Text: Kirsten Niemann

Foto: Peter Fauland 

tip-Bewertung: Empfehlenswert

P 103 Mischkonzern?, Potsdamer Straße 103, ?Tiergarten, Telefon 54 70 60 00, ?täglich 9–24 Uhr, Mittag 11–15 Uhr, www.p103.de

WEITERE EMPFEHLUNGEN:

Prachtwerk in Neukölln  

Neni Berlin in Tiergarten  

Mercosy in Kreuzberg  

The Post nahe dem Potsdamer Platz

My Starklatsch Coffee in Prenzlauer Berg

Das Muse in Prenzlauer Berg  

Tischendorf in Neukölln

Das Muse in Prenzlauer Berg  

Schuchmanns in Kreuzberg

Xochimilco in Steglitz

ÄlgHus in Storkow

Pfefferbräu in Prenzlauer Berg

Cafй Dujardin in Wedding

Butterhandlung in Friedrichshain

 

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare