tip-Preview

tip-Preview: „Parasite“ (OmU) am 2.10. im Kino Hackesche Höfe

Kim Gi-u (Choi Woo-shik) lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester in einer heruntergekommenen Kellerwohnung, einem richtigen Loch. Eine feste Arbeit hat keiner von ihnen, sie schlagen sich mit Gelegenheitsjobs durch

Koch Films

Als ein alter Schulfreund von Gi-u ­diesen als Nachhilfelehrer an die ­wohlhabende Familie Park vermittelt, erkennen die Kims ihre Chance: Nach und nach erschleichen sie sich mit unlauteren Mitteln Jobs bei den ­naiven und überheblichen Parks, die den ­familiären Zusammenhang ihrer neuen ­Bediensteten nicht erkennen.

Arm und Reich, Oben und Unten: Mit ­bitterbösem Humor im Detail seziert der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho („Snowpiercer“) in seiner Satire „Parasite“ – Gewinner der Goldenen Palme beim Filmfestival von Cannes – das Sozialgefälle der Gesellschaft: ein gnadenloser Kampf um den Platz an der Sonne, bei dem sich am Ende die Frage stellt, wer hier eigentlich die „Parasiten“ sind.

tip-Preview: „Parasite“, Mi 2.10., 20 Uhr, Kino Hackesche Höfe

Die Freikarten sind weg, aber Sie können noch reguläre Tickets an der Kinokasse kaufen.