tip Preview

„Sommerhäuser“ (OmU) in der tip-Preview

In Sommerhäuser blickt die Regisseurin Sonja Maria Kröner auf Lüste, Laster und Langeweile in einem „richtigen“ Sommer der 70er-Jahre

Foto: 2017 PROKINO Filmverleih GmbH

Ein „richtiges Paradies“ ist der verwinkelte Garten, in dem im Sommer des Jahres 1976 eine einigermaßen verzweigte Familie nach dem Tod der ursprünglichen Besitzerin zusammenkommt. Während noch getrauert wird, soll auch schon entschieden werden, ob der Garten verkauft wird. Die Kinder genießen das freie Treiben in der Natur, sie jagen Wespen und verteidigen ihr Baumhaus gegen die Großen. Die Erwachsenen haben so ihre eigenen Sorgen und Laster. In der Welt draußen treibt ein Mädchenmörder sein Unwesen.
Sonja Maria Kröner erzählt in „Sommerhäuser“ von einem Sommer, wie er früher einmal war, als noch viel geraucht wurde und die Langeweile von der Lust kaum zu unterscheiden war.

tip-Preview „Sommerhäuser“ (Original mit englischen Untertiteln) Kino Hackesche Höfe, Mi 4.10., 20 Uhr

Die Freikarten sind weg, Sie können aber Tickets noch regulär an der Kinokasse erwerben.

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare