• Startseite
  • Raus ins Umland: Modemuseum Schloss Meyenburg

Raus ins Umland: Modemuseum Schloss Meyenburg

Man hätte nicht gedacht, dass Josephine Edle von Krepl schon zu DDR-Zeiten Mode vom Beginn des letzten Jahrhunderts bis in die 70er Jahre sammelte. Zwar half ihr dabei ihr Journalistikstudium und ihre Tätigkeit bei der Zeitschrift „Für Dich“, aber Frau von Krepl war nebenbei auch die erste Privatperson, die 1980 in Ostberlin eine unabhängige Mode-Boutique eröffnete. Doch auch ohne das Wissen um ihren DDR-spezifischen Hintergrund – und darum, dass sie einer der bunten Vögel der Szene vom Prenzlauer Berg war –, reicht die Qualität ihrer Sammlung für einen Ausflug hart an die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. 3000 modische Unikate umfasst ihre beeindruckende Kollektion. Bereichert werden die schönen Kleider durch entsprechende Accessoires, die das Umfeld illustrieren, in denen die Kleider getragen wurden. Es weht ein Hauch von Adel und Bürgerlichkeit durch das Schloss.

Text: Qpferdach

Modemuseum Schloss Meyenburg Schloss 1, 16945 Meyenburg, Di-So, 11-17 Uhr, www.modemuseum-schloss-meyenburg.de
Zielgruppe Modekenner, Modekennenlernwoller, Modebegeisterte
Anreise A24 über Dreieck Wittstock, Abfahrt Meyenburg, dann die B 103 Richtung Meyenburg, 2 Stunden
Mehr davon Es sind nur 50 Kilometer bis zum sehenswerten Schloss Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern, das sich inmitten einer vollständig erhaltenen barocken Stadtanlage befindet, www.schloss-ludwigslust.de.

Mehr über Cookies erfahren