Kultur & Freizeit in Berlin

„Romeo und Julia“ im Deutschen Theater

Christopher Rüping ist derzeit einer der schwer angesagten jungen Regisseure. Sein kluges, bei aller verspielten Leichtigkeit berührendes „Fest“ nach dem Dogma-Film von Lars von Trier am Schauspiel Stuttgart ist zum Theater­treffen im Mai eingeladen.
Jetzt inszeniert der Dreißigjährige am Deutschen Theater eine gegenwärtige Version des ewig jungen Liebesklassikers „Romeo und Julia“ – bekanntlich eine Feier der gefühls­verwirrten ersten Liebe und die Romanze mit dem schönsten Liebes­tod der Theatergeschichte: Shakespeare in Love.    

Text:
RF

Foto:
Arno Declair

Deutsches Theater, ?Karten-Tel. 28 44 12 25

Mehr über Cookies erfahren