Service

Sprachvarietäten als Schwelle zwischen guten und schlechten Übersetzungen

Übersetzungen werden im Zeitalter der Globalisierung immer wichtiger und auch gefragter. Oft wird sich dabei auf Dienste wie den Google Übersetzer verlassen. Ausreichend sind diese Übersetzungen höchstens für private Zwecke. Professionelle Übersetzungen hingegen sind nicht nur fehlerfrei, sondern zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie auch kulturelle Sprachunterschiede einbeziehen. So sind zertifizierte Übersetzer unabdingbar für eine fehlerfreie Übersetzung.

istock.com/cybrain

Zielregion der Übersetzung sollte vorab geklärt sein

Bevor Sie einen zertifizierten Übersetzer oder ein Übersetzungsbüro mit einem Auftrag betrauen, sollten Sie sich Gedanken machen, für welche Zielregion der Text am Ende gedacht ist. Dies gilt speziell für Aufträge, die zwar für verschiedene Zielländer, aber in die gleiche Sprache übersetzt werden sollen.

Schon das Beispiel Deutschland zeigt, dass die Unterschiede innerhalb einer Sprache unübersehbar sind. Im Deutschen wird nicht nur innerhalb der Bundesrepublik zwischen den Dialekten unterschieden, sondern außerhalb auch noch zwischen österreichischem Deutsch, Schweizerdeutsch und dem Deutsch in Luxemburg und Liechtenstein.
Ähnlich verhält es sich mit der englischen und der spanischen Sprache. Zwischen britischem und amerikanischem Englisch gibt es zahlreiche Unterschiede in der Schreibweise und auch Bedeutung bestimmter Wörter. Die spanische Sprache besitzt fast in jedem Land Südamerikas sprachliche Abweichungen. Dabei geht es jedoch meist um Dialekte und die Schreibweise bedeutungsgleicher Wörter. Allerdings können innersprachliche Unterschiede auch gleiches Vokabular mit verschiedenen Bedeutungen, je nach Region, hervorbringen. Deshalb ist es ungemein wichtig, dass vorab mit dem Übersetzer oder der Agentur besprochen wird, für welche spezifische Zielregion der Auftrag bestimmt sein soll.

Erfahrene Übersetzungsbüros mit einem großen Pool an Übersetzern mit vielseitigen Sprach- und Kulturkenntnissen sind hier der ideale Ansprechpartner, da sie den gesamten Auftrag abwickeln können. Zu ihnen zählt etwa das Hamburger Übersetzungsbüro Easytrans24.com, bei dem Kunden bereits seit 2001 über das Internet Übersetzungen bestellen können.

Nicht nur Englisch und Spanisch bieten Platz für Fehler

Spanisch und Englisch landen bei hiesigen Übersetzern wahrscheinlich am häufigsten auf dem Tisch, bieten aber nicht als einzige Sprachen Potential für Fehler. Weitere große Fehlerquellen sind die Unterschiede im Französischen oder etwa im Russischem. Russland bietet mit seinen zahlreichen historischen Sprachen eine Vielzahl an Variationen innerhalb der russischen Sprache. Französisch wird aufgrund der Kolonialisierungsvergangenheit Frankreichs auch heute noch in Teilen Afrikas gesprochen. Hier ergeben sich ebenfalls große Unterschiede zwischen europäischem und afrikanischem Französisch.

Um die sprachlichen Feinheiten und kulturellen Unterschiede herausarbeiten zu können, setzen professionelle Übersetzungsbüros auf Muttersprachler, die nicht nur die Sprache perfekt beherrschen, sondern auch im Zielgebiet leben. Eine Zertifizierung ist dabei ebenso selbstverständlich.
Vorsicht geboten ist hingegen bei freien Übersetzern. Hierzulande ist die Berufsbezeichnung „Übersetzer“ nicht geschützt und somit kann sich prinzipiell jeder einen Übersetzer nennen. Bei freien Übersetzern ohne entsprechende Zertifikate sollten Sie also immer vorsichtig sein.

Darauf ist bei der Wahl des richtigen Übersetzers zu achten

Die Wahl des richtigen Übersetzers bzw. der richtigen Agentur sollten Sie zwar vornehmlich an der Qualifikation und der entsprechenden Zertifizierung des Auftragnehmers festmachen, es gibt aber auch noch nicht-sprachliche Kriterien, die Sie beachten sollten. Handelt es sich um eine fachliche Übersetzung, sollte auf jeden Fall ein Übersetzer mit entsprechenden Kenntnissen gewählt werden. Damit verhindern Sie Fehler, die durch abweichende fachspezifische Formulierungen entstehen können. Übersetzungsbüros teilen Ihren Auftrag automatisch passenden Fachübersetzern zu.