Thema: berlin tapas

So war es bei Living Kitchen präsentiert von EDEKA im April

Als die Teilnehmer von Living Kitchen präsentiert von EDEKA am 13. April in der Hinterhofoase der Wiese’s eintrafen, blieb keinem die frühlingshafte Stimmung verborgen. Grün und bunt blühte der Garten der Genussfabrik und die laue Nachmittagsluft lud zum Entspannen ein. Endlich Freitag! Und endlich wieder einmal Living Kitchen präsentiert von EDEKA!

Im Inneren der Genussfabrik roch es appetitlich nach Marion Wieses selbstgebackenem Brot. Knusprig warm und belegt mit typisch Berliner Köstlichkeiten wie Buletten, Hackepeter und Soleiern, stillten die Schnittchen den ersten kleinen Hunger der Gäste. Bei „Berlin Tapas“ durften sich die Gäste außerdem auf einen besonderen Gast freuen. Nach der Ansprache durch Mitarbeiter von EDEKA, tip Berlin und Zitty begrüßte Ades Zabel, Berliner Urgestein, Kult-Komödiant und selbst leidenschaftlicher Koch, die Gäste. Anschließend gaben Peter und Marion Wiese einen verbalen Vorgeschmack auf den Abend. Bei „Berlin Tapas“ könne man sich auf kleine Appetithäppchen nach Berliner Art freuen, traditionell zubereitet und auch gut geeignet für Sommerfeste im Park oder Grillabende nach Hauptstadt-Art. Jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Notizheft, in das man sich jede Feinheit des Rezepts und jeden Trick zur Zubereitung notieren konnte. Denn schließlich soll das Nachkochen zuhause genauso gelingen wie unter Anleitung vom Kochpaar in der Genussfabrik.

Bilder

Nachdem Peter Wiese die korrekte Verarbeitung der Kalbszunge, als Basis für die Königsberger Klopse, und das sachgerechte Zupfen eines Eisbeins demonstriert hatte, wurden die Gruppen in Vorspeise, Hauptgang und Dessert gegliedert. In gewohnter Manier wurde die darauffolgenden zwei Stunden geschnackt, geschnippelt und angestoßen. Orangen wurden filetiert und Klopse wurden geformt – In der Klopsgruppe half Komödiant und Genussmensch Ades Zabel mit. Zwischendurch wurden kleine Pausen eingelegt und man genoss die letzten Sonnenstrahlen bei einem Glas Wein oder Limonade im Garten der Wieses.

So verging die Zeit wie im Flug und gegen sieben Uhr saßen alle Gäste an der gedeckten Tafel, neugierig darauf die Vorspeise zu kosten. Das gezupfte Eisbeinfleisch wurde zum Türmchen drapiert und mit leuchtend grünem Erbsenpüree und Spitzkohlgemüse bedeckt. Kurze Zeit später kam auch schon der zweite Gang auf den Tisch: Berliner Leber, Königsberger Klopse und Falafel, die mittlerweile – Zitat von Peter Wiese – „…genau wie die Klopse zu Berlin gehören“. Der Rote Beete Salat und ein orientalisches Chutney krönten den Hauptgang. Das Berliner Trifle mit echtem Waldmeister aus dem Garten war der süße Höhepunkt. Das Baiser, dass das Dessert bedeckte, knackte leicht zwischen den Zähnen und stellte geschmacklich die perfekte Ergänzung zu frischen Himbeeren und Waldmeistergelee dar.

Gegen 21 Uhr lag auch das letzte Besteck reglos auf den Tellern und man ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Typisch Berlin war´s jewesen – beim achten Kochevent von Living Kitchen präsentiert von EDEKA. Dit kann man definitiv mal machen!

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare