• Startseite
  • Eine Auszeit an der frischen Luft: Spaziergang durch Prenzlauer Berg

Herbstspaziergang

Eine Auszeit an der frischen Luft: Spaziergang durch Prenzlauer Berg

Bewegung hält fit und tut der Seele gut. Gerade in Zeiten wie diesen kann es nicht schaden, sich eine gemütliche Auszeit an der frischen Luft zu gönnen. Zum Beispiel in Prenzlauer Berg. Das schöne an dem Bezirk sind seine urigen Kieze und die zahlreichen Altbauten, deren mit Stuck verzierten Hauswände ästhetisch in den Himmel ragen.

Ob am Morgen vor der Arbeit, um Energie zu tanken oder am Abend, um den Tag ausklingen zu lassen. Dieser Spaziergang führt von der Choriner Straße aus über die Sredzkistraße bis in den Kollwitzkiez.

Spaziergang
Manche sagen, die Choriner Straße sei die schönste Straße in Prenzlauer Berg. Perfekt für einen gemütlichen Spaziergang. Foto: Jasmin Darr

Eine Augenweide: Gemütlich unterwegs in der Chorinerstraße

Das ganze Jahr über hängen in der Chorinerstraße Fähnchen in allen Farben, gespannt auf dünnen Seilen, die zwischen den Hauswänden befestigt sind. Die Straße mit ihrem breiten Gehweg, französischen Balkonen und zahlreichen Bäumen ist wahrhaftig eine Augenweide. Die Fähnchenstraße. Spaziert man sie in Richtung Sredzkistraße entlang, steuert man direkt auf die Kulturbrauerei und eine große Kreuzung zu. Sie ist der Schnittpunkt zwischen der ewig langen Schönhauser Allee, der Oderberger Straße, die direkt zum Mauerpark führt, und der Choriner Straße, die hier in die Sredzkistraße mündet.

Unsere Route führt weiter geradeaus. Zu unserer Rechten führt neben den Gehwegen rechts und links auch eine Baumallee und ein breiter Mittelweg hoch in Richtung Senefelder Platz. Ist die große Kreuzung einmal überquert, lädt die Sredzkistraße mit einer Vielzahl an Geschäften und liebevoll verzierten Schaufenstern zum Stöbern ein.

In der Sredzkistraße freut sich der Bücherbaum auf euren Besuch

Spaziergang
Bei einem Spaziergang in der Sredzkistraße lohnt sich ein Halt am Bücherbaum. Foto: Jasmin Darr

An der Ecke zur Kollwitzstraße, links neben dem Café Anna Blume, steht ein Bücherbaum. Hier können Bücher ganz einfach mitgenommen oder reingelegt werden, damit sich andere an ihnen erfreuen können. Gegenüber befindet sich das Café Kollwitz, eine kleine Familienbäckerei, in der man sich prima mit Snacks oder einem Kaffee to go eindecken kann. Und auf der anderen Straßenseite, bevor es links in die Kollwitzstraße geht, gibt es einen kleinen Eckladen. Mehr Tipps für den Kollwitzkiez findet ihr hier.

Hozan’s Obst & Gemüse-Eck verkauft wunderschöne Blumen und Sträuße. Perfekt für eine Liebeserklärung an sich selbst. Oder als kleine Aufmerksamkeit für eure Liebsten. Zudem gibt es hier günstig kleine Obstbecher zum Mitnehmen, die einem Spaziergang noch den Vitamin-Kick verleihen.

  • Hozan’s Obst & Gemüse-Eck, Sredzkistraße Ecke Kollwitzstraße, Prenzlauer Berg
Spaziergang
Hozan’s Obst & Gemüseeck befindet sich an der Ecke der Kollwitz- und Sredzkistraße. Perfekt für den Vitamin-Kick während einem Spaziergang. Foto: Jasmin Darr

Von hier aus steuert man geradewegs auf den Kollwitzplatz zu. Das Ziel unseres Herbstspaziergangs. Rund um den Platz herum tummeln sich andere Spazierende, Liebespaare oder Familien. Dieser Ort ist nichtmal in Zeiten von Corona trist. Willkommen in Prenzlauer Berg. Zudem gibt es hier einen Edeka, eine Apotheke und vielerlei Gewerbe, die sich hervorragend zum Bummeln eignen.

Jeden Donnerstag findet der Ökomarkt am Kollwitzplatz statt

Jeden Donnerstag in der Zeit von 12 bis 19 Uhr findet am Kollwitzplatz der berühmte Ökomarkt am Kollwitzplatz statt. Er lädt ein, gemütlich zu sitzen, Kaffee zu trinken und Kuchen, Crêpes oder französische Patisserie zu genießen. Aktuell natürlich in abgespeckter Form.

  • Ökomarkt am Kollwitzplatz, Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Do 12-19 Uhr
Spaziergang
Ein Spaziergang lässt sich donnerstags wunderbar mit einem Besuch des Ökomarkts am Kollwitzplatz verbinden. Foto: imago images/PEMAX

Bevor es wieder Richtung Heimat geht, bietet der von orangenen, gelben, roten und braunen Herbstblättern übersäte Kollwitzplatz die Möglichkeit, noch etwas zu verweilen.

  • Start: Choriner Straße, Mitte | Ziel: Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg
  • Zeit: ca. 30 Minuten | Distanz: 2,3 Kilometer

Lust auf noch mehr Berlin?

Für einen Spaziergang bei kälteren Temperaturen seid ihr noch nicht gut genug gerüstet? In diesen Berliner Geschäften findet ihr tolle Winterkleidung. Ihr habt Lust auf weitere, schöne Spaziergänge? Das sind unsere 12 Lieblings-Routen von Natur bis Kiezrunde. Ihr habt Lust auf Kultur? Unter freiem Himmel ist das auch in diesen Zeiten möglich. Zum Beispiel durch einen Besuch der Fotoausstellung „Helmut Newton One Hundred“ in Kreuzberg.

Mehr über Cookies erfahren