• Spezial
  • Volltreffer statt Fehlwurf: Ab in die Wertstofftonne – aber richtig!

Wertstoffsammlung

Volltreffer statt Fehlwurf: Ab in die Wertstofftonne – aber richtig!

ANZEIGE

Zack – mit kühnem Schwung landet der leere Getränkekarton in der Wertstofftonne und gesellt sich zum Joghurtbecher und dem ausrangierten Kochtopf. Volltreffer! Aus der Wertstofftonne nebenan ragt ein farbverschmiertes Abstreichgitter. Fehlwurf! Der vom ALBA-Fahrer angebrachte Tonnenhänger oder Aufkleber weist darauf hin.

Volltreffer! In die gelben/orangen Wertstofftonnen gehören restentleerte Verpackungen und haushaltsübliche Gegenstände aus Kunststoffen, Verbundmaterial und Metall. Foto: Alba
Volltreffer! In die gelben/orangen Wertstofftonnen gehören restentleerte Verpackungen und haushaltsübliche Gegenstände aus Kunststoffen, Verbundmaterial und Metall. Foto: ALBA

Fehlwürfe in den Wertstofftonnen stören den Recyclingprozess

In Berlin kann ALBA monatlich rund 5.000 Wertstofftonnen nicht regulär leeren, weil diese leider falsch befüllt werden. Enthält die Wertstofftonne – auch nur anteilig – Abfälle, die nicht hineingehören, wird sie nicht geleert. ALBA informiert jeweils den/die Vermieter:in, damit eine Nachsortierung, alternativ eine Sonderleerung durch die BSR veranlasst wird. Das ist für alle Beteiligten ärgerlich!

Betriebskosten können steigen, wenn Nachsortierungen/Sonderleerungen nötig sind. ALBA darf im Auftrag der Betreiber dualer Systeme ausschließlich die für die Wertstoffsammlung definierten Abfälle sammeln und transportieren. Über gedankenlos in die orange/gelbe Wertstofftonne eingeworfene Speisereste, Pappkartons, Schuhe, Videokassetten und so weiter kann ALBA deshalb nicht großzügig hinwegsehen.

Fehlwurf! Diese Tonne enthält Abfälle, die nicht in der Wertstofftonne gesammelt werden und konnte deshalb nicht geleert werden. Foto: Alba
Fehlwurf! Diese Tonne enthält Abfälle, die nicht in der Wertstofftonne gesammelt werden und konnte deshalb nicht geleert werden. Foto: ALBA

Diese so genannten Fehlwürfe stören die Abläufe in der anschließenden Sortierung und können damit ein qualitativ hochwertiges Recycling stark erschweren oder sogar ganz verhindern. Dabei ist Recycling ein wichtiger Beitrag für Ressourcen- und Klimaschutz: Durch die Aktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2019 mehr als 4,2 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und 32,3 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Fünf Tipps zur Vermeidung von Fehlwürfen

Das Ziel von ALBA ist es daher, Fehlwürfe in den Berliner Wertstofftonnen zu reduzieren. Bitte helft dabei. Durch das Beachten weniger Tipps landet ihr künftig Volltreffer statt Fehlwürfe:

  • Sortiert bitte nur restentleerte Verpackungen in die Wertstofftonne. Ihr müsst die Verpackungen nicht abwaschen.
  • Verwendet keine blickdichten Müllbeutel für die Vorsortierung im Haushalt oder leert deren Inhalt später in die Tonne aus. Vermeidet, dass Behälter nicht geleert werden, weil eine Sichtkontrolle des Tonneninhalts unmöglich ist.
  • Trennt, soweit es möglich ist, unterschiedliche Verpackungsmaterialien voneinander. Löst zum Beispiel den Aluminiumdeckel vom Kunststoffbecher und werft beides separat in die Wertstofftonne. Pappbanderolen bitte in der blauen Tonne für Papier/Pappe entsorgen.
  • Stapelt Verpackungen nicht ineinander. Das erleichtert ein zweifelsfreies Identifizieren der einzelnen Materialien in der Sortieranlage.
  • Drückt Getränkekartons platzsparend flach zusammen.
Wir nennen es Rohstoff – Entsorgungsfahrzeug bringt Wertstoffe zur ALBA-Sortieranlage in Mahlsdorf. Foto: Alba
Wir nennen es Rohstoff – Entsorgungsfahrzeug bringt Wertstoffe zur ALBA-Sortieranlage in Mahlsdorf. Foto: ALBA

Den Flyer „Volltreffer statt Fehlwurf!“ bietet ALBA euch auf www.recycling-funktioniert.de an. Auf der genannten Website findet ihr darüber hinaus weitere Informationen in Wort und Bild rund um das Vermeiden, Sortieren und Verwerten von Verpackungsabfällen. Fragen zur Abfalltrennung beantwortet die Service-Hotline +49 800 2232555, E-Mails an [email protected].

Weitere Informationen unter:

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad