• Stadtleben
  • 5. Afrika-Fußballmeisterschaft in Berlin

Stadtleben

5. Afrika-Fußballmeisterschaft in Berlin

Wird Südafrika seine Stadien rechtzeitig bis zur Fußball-WM im kommenden Jahr fertig bekommen? Wem die Antwort zu ungewiss ist und wer jetzt schon mal afrikanischen Fußball-Enthusiasmus erleben will, der sollte bei der 5. Offenen Afrika-Fußballmeis­terschaft Berlin dabei sein. Das von der Faso Initiative, einem gemeinnützigen Verein gegen Rassismus, gegründete und 2005 erstmals ausgetragene Turnier hat sich nicht nur als nettes Multikulti-Event mit afrikanischem Markt und Livemusik etabliert. Auch beinharte Fußballfans, die in der bundesligafreien Zeit leidenschaftliche Spiele sehen wollen, kommen auf ihre Kosten. Denn die insgesamt zwölf afrikanischen Mannschaften mit Teams unter anderem aus Nigeria, Kamerun, Ghana oder Guinea sowie einem Polizei- und dem Radio-Fritz-Soccer-Team schenken sich nichts. Damit der Kampf um den Cup aber nicht nur in üblen Fouls endet, wird neben der Turniersiegertrophäe auch ein Fair-Play-Preis vergeben.

Text: Eva Apraku

5. Offene Afrika-Fußballmeisterschaft Berlin
Sa 4., So 5.7., ab 10 Uhr (Spielbeginn ab ca. 11.30 Uhr),
Sportplatz Bergiusstraße 22, Neukölln,
Eintritt frei
www.faso-initiative.de

Mehr Sport:

IMMER AM BALL: FUSSBALL, VOLLEYBALL, MINIGOLF

SKATEN, KLETTERN, BMX-FAHREN IN BERLIN

TAUCHEN, SEGELN, WASSERSKI IN UND UM BERLIN

Mehr über Cookies erfahren