Stadtleben

Berlin: Börsentag und Brokerwahl 2017

Am 07. Oktober 2017 treffen sich Börsenbegeisterte und Finanzprofis auf dem Börsentag in Berlin. Das Event findet im Ludwig-Erhard-Haus statt – mitten im Herzen der Hauptstadt. Alle Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren und die Besucher dürfen sich über ein breit gefächertes Vortragsangebot und interessante Aussteller freuen.

Wie jedes Jahr findet im Oktober in Charlottenburg wieder Berlins Börsentag statt.
Pixabay.com, ©Pixource CC0-Lizenz

Preisverleihung im Rahmen des Börsentags Berlin

Das Veranstaltungsprogramm zieht sich von vormittags 9:30 Uhr bis nachmittags 17 Uhr und erstreckt sich über vier Säle, einen Seminarraum und ein Messepodium. Eins der Highlights ist die direkt zu Anfang liegende Preisverleihung im Online-Broker Bereich.

Dazu durften die Teilnehmer auf dem Finanzvergleichsportal www.brokervergleich.de die Sieger in der Hauptkategorie „Online-Broker“ mitbestimmen. Gleichzeitig konnte auch in den vier Spezialkategorien Fonds- & ETF-Broker, CFD-Broker, Forex-Broker und Robo-Advice gewählt werden. Insgesamt standen mehr als 50 Broker und Robo-Advisor zur Wahl.

Das Voting belief sich über einen Zeitraum von acht Wochen und endete am 18. September 2017. Von den Gebühren bis zu Service und Leistungsumfang – in allen Punkten konnten die Kunden ihre Stimme abgeben und mitbestimmen. Alleine zur Halbzeit waren dies bereits 7000 Stück.

Parallel zur Brokerwahl fand ein redaktioneller Brokertest durch das Expertenteam von Brokervergleich.de statt. Die Brokerwahl der Kunden und der Brokertest gehen zu jeweils 50 Prozent in die Gesamtwertung ein.

„Das Prinzip der doppelten ‚Jury‘ hat sich im Rahmen der Wahl zum Online-Broker des Jahres bewährt. Nur wer vor beiden Seiten besteht, hat den Titel wirklich verdient“, erklärt dazu André Salzwedel, Projektleiter von Brokervergleich.de.

Der Berliner Börsentag ist traditionell Treffpunkt der Finanzbrache

Die Preisverleihung zur Online-Broker-Wahl findet am 7. Oktober 2017 im Rahmen des Börsentags Berlin statt. Dieser war immer schon Treffpunkt für die Finanzbranche im Nordosten Deutschlands.

Dazu äußert Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH: „Wir freuen uns daher sehr, dass wir die Preisverleihung der Brokerwahl auf unserem Event ausrichten dürfen. Uns hat vor allem das Konzept und die Vielzahl der abgefragten Kriterien überzeugt, die die Wahl zum Online-Broker des Jahres 2017 so einzigartig machen.“

Die Berliner Agentur für Finanzkommunikation unterstützt die Brokerwahl seit 2015 in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Als Medienpartner für die Wahl zum Online-Broker des Jahres 2017 konnte erneut wallstreet:online gewonnen werden. Im Namen von Deutschlands größter Finanz-Community wird der Preis an den besten Robo-Advisor 2017 vergeben.

Fallende Kurse verhindern

Die Börse Frankfurt gehört mit zu den prominentesten Vertretern des Börsentags.
Pixabay.com, ©geralt CC0-Lizenz

Neben der Preisverleihung und Vorträgen über das Broker-Geschäft finden sich noch andere Referenten mit Rang und Namen, die in die Börsenthematik einführen und über aktuelle Verläufe informieren.

Christian Köker, von der HSBC, dem größten Finanzinstitut in Europa, erklärt wie eine Depotabsicherung funktioniert und wie sich Kunden damit vor fallenden Aktienkursen schützen können.

Interessant könnten auch die Vorträge zum börslichen Goldhandel und zur DAX-Jahresendrally werden. Hier erklärt Rocco Gräfe vom Unternehmen GodmodeTrader die Ziele des DAX und der aussichtsreichsten Aktien bis März 2018.

Wie die diesjährige DAX-Jahresendrally aussehen wird, wird zunächst spannend bleiben. Ein Blich auf die Jahresendrally letzten Jahres zeigt, dass die Rally noch über den Jahreswechsel hinaus andauern kann. Beeinflusst wurde der DAX von der Entwicklung der europäischen Gemeinschaftswährung nach dem Zinsentscheid der FED. Die Folge war ein Wertverlust des Euro auf den Tiefstand von 2003 und einem Wert unter 1.04 US-Dollar.

Die wichtigsten Aussteller

Genauso interessant wie die Referenten der verschiedenen Finanzdienstleister und Finanzinstitute sind die Aussteller des diesjährigen Börsentags. Mit einer der bedeutendsten ist die BaFin, als Finanzmarktaufsichtsbehörde.

Die BaFin untersteht der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums der Finanzen. Ihre Aufgabe besteht darin, alle Bereiche des Finanzwesens, von Banken bis hin zur Versicherungsunternehmen und Fonds, zu beaufsichtigen und zu kontrollieren. Nur einige bedeutende Banken wurden im Rahmen der europäischen Bankenunion in die Aufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) abgegeben. Somit spielt die BaFin eine Schlüsselrolle für den Finanzsektor, da sie durch ihre Aufsicht für Integrität und Stabilität des Finanzsystems und für Vertrauen in die Funktionsfähigkeit des Finanzsystems bei den Kunden sorgt.

Ebenso zu bedeutenden Vertretern des Börsentags zählt die Börse Frankfurt. Diese stellt zusammen mit Xetra die Frankfurter Wertpapierbörse dar und gleichzeitig eine der größten Börsen für Wertpapiere weltweit. Allein 90 Prozent der Umsätze werden dabei in Deutschland generiert.

Von den Kreditinstituten gehört die HSBC zu den Spitzenreitern. Das britische Finanzinstitut hat seinen Hauptsitz in London und ist mit einem Börsenwert von etwa 185 Milliarden Dollar die größte Bank Europas. Damit gehört sie auch zu den 30 Großbanken, deren Ausfall mit einem hohen Risiko für den gesamten internationalen Finanzdienstmarkt verbunden wäre. Somit unterliegt die HSBC einer besonderen Überwachung und es gelten strengere Anforderungen an die Ausstattung mit Eigenkapital.

Als ein Vertreter der mittelständischen Unternehmen ist die IKB Deutsche Industriebank mit Sitz in Düsseldorf mit vor Ort. Diese stellt ihre Dienstleistungen überwiegend mittelständischen Unternehmen zur Verfügung. Ob Beratungsdienstleistungen, Kredite oder Risikomanagement, von Festgeldanlagen bis hin zu Depots und Wertpapiergeschäften ist alles im Portfolio enthalten.

Anmeldung zum Börsentag Berlin

Wer sich über Wertpapierhandel und Börsengeschäfte informieren möchte, ist auf der Veranstaltung am 7. Oktober genau richtig. Die Anmeldung zum Börsentag Berlin ist dabei kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist die vorherige Anmeldung und Registrierung jedoch Voraussetzung für den Einlass. Zusätzlich beinhaltet die Registrierung einen Willkommens-Beutel, der im 1. OG, im „kleinen Atrium“ gegen das Ticket eingelöst werden kann.

Die Anmeldung berechtigt zum Besuch aller Vorträge und Veranstaltung und ermöglicht mit Ausstellern und anderen Finanz- und Börseninteressierten Personen in Kontakt zu treten.

Erreichbar ist der Veranstaltungsort in Charlottenburg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie mittels PKW. Parkmöglichkeiten befinden sich in der Tiefgarage des Ludwig Erhards Haus.

Mehr über Cookies erfahren