• Stadtleben
  • Berliner Taxen schneiden bei Test gut ab

Stadtleben

Berliner Taxen schneiden bei Test gut ab

taxiBerliner Taxifahrer haben mitunter nicht den besten Ruf. Bei einem europaweiten Test des Automobilclubs ADAC landeten die Chauffeure der Hauptstadt allerdings auf einem der vorderen Plätze. Mit dem fünften Rang in der Gesamtwertung schafften es die Berliner immerhin unter die Top Five. Den Spitzenplatz belegt die spanische Metropole Barcelona, gefolgt von München und Hamburg. Das Schlusslicht ist Sloweniens Hauptstadt Ljubljana.

Für den jährlichen Test untersuchte der ADAC Taxifahrten in 22 Großstädten. Dabei ließen sich die Tester als Geschäftsleute getarnt chauffieren und bewerteten die Kategorien Fahrer, Fahrzeug und Routentreue. Auch der Preis spielte eine Rolle. Taxifahren in Deutschland ist dabei relativ teuer, nur Köln kommt unter die Top Ten der günstigsten Fahrten. Berlin landete hier auf Platz 13. Auf den ersten Platz schaffte es in dieser Kategorie Lissabon, Schlusslicht wurde Zürich.

Nach dem ADAC-Ergebnis sind die Fahrer das größte Problem des Gewerbes: Sie missachten rote Ampeln, fahren Umwege, stellen Quittungen falsch aus oder verweigern auch mal komplett die Tour. Besser als „ausreichend“ erhielten die Städte für ihre Fahrer nicht, knapp die Hälfte erfüllte nicht einmal die Mindeststandards. In der Fahrer-Kategorie belegt Berlin ebenfalls Platz fünf.

Foto: Andreas Morlok/pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren