Stadtleben

Bimmelbahn im Spreepark fährt wieder

spreeparkBesucher des Spreeparks Plänterwald dürfen sich wieder auf die Bimmelbahn des früheren Vergnügungsparks freuen. Der Schausteller Siegfried Schaffeld hat nach 20 Jahren Stillstand den englischen Dieselmotor der Lok wieder zum Laufen gebracht, berichtet die „Berliner Zeitung“.  

Die Fahrt führt wie bei der Jungfernfahrt 1969 vorbei am künstlichen Wasserfall – der heute allerdings ohne Wasser auskommen muss – sowie am Saurierpark, dessen inzwischen zerschundenen Plastiktiere von Schaffeld wieder aufgestellt wurden. Nach der langen Zeit ohne Fahrten musste die Strecke allerdings erst vom Dickicht befreien, ehe es wieder losgehen konnte. Und da die bestellten Ersatzteile aus England noch nicht eingetroffen sind, steht ein Werkstattwagen mit Überbrückungskabel immer in der Nähe.  

Wie lange das Vergnügen anhält, ist noch nicht klar. Die Fahrten werden derzeit vom Senat und vom Stadtbezirk Treptow lediglich geduldet. Am Pfingstwochenende soll es jedenfalls noch einmal rund gehen. An allen drei Tagen hofft Schaffeld bei einem Ticketpreis von zwei Euro auf reichlich Zuspruch.

Foto: Uwe Wattenberg/pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren