Stadtleben

Jingle Beuys, Jingle Beuys

9999 Kunsterwerke von 99 Künstlern, u.a. Jonathan Messe, füllen dort als Geschenke verpackt die Galerieräume. Kostenpunkt? 99 Euro, wie soll es anders sein. Die Kuratoren spielen auf diese Weise mit der Fixierung auf berühmte Namen und den Starkult in der Kunstbranche an. Bei diesen Geschenken zählt jedoch nur das Kunstwerk ansich, die Inhalte der nummerierten Pakete sind lediglich auf den aushängenden Fotos zu sehen. Damit man aber doch nicht die Katze im Sack kauft, werden nach und nach zumindest die Namen der beteiligten Künstler veröffentlicht. Wer Mitglied im Freundeskreis ist, darf sogar vorher schon mal einen Blick auf die Werke werfen und sich eines der guten Stücke reservieren.

Galerie im Henselmann Tower, Strausberger Platz 19, Friedrichshain. 6. Dezember, 16.bis 20, www.imnamendesraumes.de

Mehr über Cookies erfahren