• Stadtleben
  • Bundesregierung will sich Stadtschloss-Kuppel sparen

Stadtleben

Bundesregierung will sich Stadtschloss-Kuppel sparen

stadtschloss_modellFür die Rekonstruktion der historischen Kuppel des Stadtschlosses wollen die Regierungsfraktionen im Bundestag kein zusätzliches Steuergeld ausgeben. Der CSU-Bundestagsabgeordnete und zuständige Berichterstatter Bartholomäus Kalb sagte der Nachrichtenagentur dpa, die barocke Außenhülle der Kuppel sei in den errechneten Baukosten von 590 Millionen Euro nicht enthalten. „Zusätzlicher Aufwand müsste durch Spendengelder finanziert werden“, fügte Kalb hinzu. Dieses würde neben der Kuppel drei Portale an der Außenfassade betreffen.

Der Haushaltsausschuss des Bundestags stimmt am Mittwoch endgültig über den Wiederaufbau der Preußen-Residenz ab. Union und FDP mit ihrer Mehrheit im Ausschuss wollen laut Kalb voraussichtlich einen Entschließungsantrag einbringen, der auf eine Kostenobergrenze von 590 Millionen Euro pocht. Der Stiftungsrat hatte sich indes dafür ausgesprochen, auch die Kuppel und drei Portale wieder vollständig herzurichten. Das würde 25 Millionen Euro mehr kosten.

Foto: Christiane W./pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren