• Stadtleben
  • Charles Darwins 200. Geburtstag im Naturkundemuseum Berlin

Stadtleben

Charles Darwins 200. Geburtstag im Naturkundemuseum Berlin

Sie nennen sich Evoluzzer und huldigen in diesem Jahr dem Erfinder der Evolutionstheorie. Am 12. Februar jährt sich sein Geburtstag zum 200. Mal. Zu Ehren des britischen Naturforschers Charles Darwin und seiner bahnbrechenden Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung der Arten finden weltweit Ausstellungen statt. Auch das Naturkundemuseum beteiligt sich mit einer Sonderausstellung am Darwin-Jahr. Insbesondere Darwins Weltreise mit der HMS Beagle steht im Zentrum der Ausstellung. Nach der Veröffentlichung seines Reiseberichts u.a. über die Entstehung von Korallenriffen galt er als anerkannter Geologe. Auch als Zoologe, Botaniker und Paläontologe konnte er nach seiner fünf Jahre dauernden Schiffsreise reüssieren. Wie aktuell seine Theorien nach wie vor sind, zeigen die aktuellen Debatten der Kreationisten in den USA. In einigen US-Bundesländern müssen Kinder im Biologieunterricht die biblische Schöpfungsgeschichte statt der Evolutionstheorie lernen.

Text: Britta Geithe

zur BILDERGALERIE vom Naturkundemuseum 


Darwin – Reise zur Erkenntnis

Museum für Naturkunde, Invalidenstraße 43, Mitte, Di-Fr 9.30-17 Uhr,
Sa, So+Feiert. 10-18 Uhr, Eintritt: 6 Ђ, ab 12.2.2009, www.naturkundemuseum-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren