Stadtleben

Das Rad im Wohnzimmer

vintageveloberlinRegelmäßig fährt der Berliner Student nach Frankreich, ersteigert gebrauchte Räder auf einem Flohmarkt und nimmt sie mit nach Berlin. Zehn Stunden Arbeit investiert er dann pro Rad, poliert den Rahmen, repariert die Bremsen, montiert neue Reifen und umwickelt den Lenker mit einem neuen Band. Ein paar Gebrauchsspuren bleiben immer, aber die gehören bei Vintage-Rädern schließlich dazu. Mathias ist wohl das, was man einen Fahrradnerd nennt: Er liebt es, in seiner Wohnung an alten Rennrädern herumzubasteln. „Ich hänge an jedem meiner Räder“, sagt er. Sobald ein Rad fertig ist, entführt es Mathias in die schönsten Ecken Berlins, macht ein Foto und stellt es auf seinem Blog online. Inte­ressenten können sich dann bei ihm melden und eine Probefahrt machen. Mathias verkauft die Räder eigentlich nur, damit er wieder Platz für neue hat.

Text: Tanja Goldbecher

Foto: Oliver Wolff

Vintage Velo Berlin
www.vintageveloberlin.blogspot.com, Mail an ­[email protected], ­ein Retro-Rennrad kostet etwa 300 Ђ

Mehr über Cookies erfahren