Stadtleben

Beate Willer – Die Entspannte

Beate_Willer_Parsvakonasana_04_13_2_c_BeateWillerBeate Willer hat in 15 Jahren als Journalistin viel gesehen: Schönes auf den Theaterbühnen der Stadt als Kulturredakteurin und Schlimmes als TV-Reporterin im Nachrichtenjournalismus. Lange Zeit hat sie sich nicht vorstellen können, etwas anderes zu machen. Sie hat immer funktioniert, egal wie viel sie gearbeitet hat, und egal, ob sie in Winnenden Betroffene des Amoklaufs befragte oder entgrenzte Jugendliche am Strand von Mallorca.

Yoga praktiziert sie zunächst nur als Ausgleich für die Strapazen des Jobs. Doch spätestens, als sie merkt, dass sie sich nur noch auf den Abend freut, um sich mit letzter Kraft auf die Yogamatte zu schleppen, beschließt sie, ihr Leben zu ändern. Eine Yoga-Ausbildung zu machen. Und danach noch eine.

Dann wird sie schwanger, und schnell ist ihr klar – zurück in den alten Job will die Redakteurin nicht. Sondern: Yoga unterrichten in Brandenburg, in Fürstenwalde, wo sie mit ihrer Familie in der Nähe wohnt.

Dass sie aus dem hektischen Redakteursjob sofort in ein entspanntes anderes Leben gleiten könne, bleibt aber erst einmal eine schöne Illusion: Existenzgründerzuschüsse beantragen, Räume suchen und umbauen, Plakate kleben – und ganz generell Fürstenwalder überzeugen, dass ihre Kleinstadt ein Yogastudio braucht. Das alles brauchte Zeit und Geduld, auch mit sich selbst: “Als Redakteurin klopft dir bei guter Quote zumindest mal der Redaktionsleiter auf die Schulter. Als Yogalehrerin kriegt man mitleidige Blicke und obendrauf noch schmallippige Nachfragen: “Yogalehrerin? Echt? Und davon kann man leben?“

Das musste sich Beate Willer zwischenzeitlich auch selber fragen. In den ersten Monaten kamen manchmal nur vier Leute in ihre Kurse – oder auch gar keiner. Sie hielt durch, und langsam füllte sich ihr Studio am Park mehr und mehr. Inzwischen, im dritten Jahr, üben mehr als 200 Schüler im Monat bei Mandala Yoga (www.mandala-yoga-fuerstenwalde.de), es gibt Workshops und Yogareisen, im Februar geht es nach Goa.

Mittlerweile muss sich Beate Willer Zeit freischaufeln, um selbst Yoga zu praktizieren. “Denn ohne Yoga hätte ich nicht die Energie, um Yoga zu unterrichten.“

Text: Iris Braun

Foto: Beate Willer

Übersicht: Weitere Erfolgsgeschichten aus Berlin

Mehr über Cookies erfahren