Stadtleben

Der Family Skate Day in Friedrichshain

Family Skate Day

Kids auf dem Board: Am Samstag findet von 13- 18 Uhr der erste Berliner Family Skate Day in der Skatehalle Berlin statt. Genauer: Im „Nike SB Shelter“, einer professionellen Skater-Halle mit jeder Menge Halfpipes & Co., die erst in diesem Januar geöffnet hat. Der Eintritt ist frei. „Das kann man sich wie einen Tag der offenen Tür vorstellen. Es gibt verschiedene kleine Möglichkeiten für Kids und Eltern zum Mitmachen, damit man sich ganz easy ein bisschen ausprobieren kann“, sagt Daniel Kalthoss von der Skatehalle Berlin. Die Kinder können sich alleine in der Halle austoben, oder sich mit den Trainern der Skatehalle an einem kostenlosen Skateboard-Schnupperkurs versuchen. Schützer können kostenfrei ausgeliehen werden. Die Skateboard-Profis Farid Ulrich und Denny Pham wollen auf einer kurzen Skatedemo ein paar Tricks demonstrieren. Für die Eltern gibt’s morgen die Möglichkeit, bei den Verkaufsständen des Veranstalters „Bugaboo“ Mode, Kinderwägen und natürlich Skater-Zubehör auszuprobieren und zu shoppen. Kinder können hier auch Jutebeutel designen. Family Skate Days gab es bereits in Köln und Bochum. Fast schon dazu gehört das „Daddy & Child Race“. Hier können Väter – und auch Mütter  – mit ihren Kindern gegeneinander antreten.  Das Kind stellt sich dabei auf ein Skateboard und wird vom Elternteil durch den Hütchen- und Hindernis-Parcours geschoben. Einfach ist das nicht, sich dabei zu koordinieren.  Der erste Preis ist – wer hätte es gedacht – ein Skateboard. Junge Kinder in Skateboard-Kursen seien heute gar nicht mal so ungewöhnlich, sagt Kalthoss. „Mittlerweile sind auch viele Skateboarder selbst Eltern. Früher war es für die Eltern teils absurd, wenn ihre Kinder Skateboard fahren, heute gibt es viele Eltern, die selbst skaten“.

Text: Sabrina Gaisbauer

Family Skate Day, Skatehalle Berlin, Revaler Straße 99, Berlin-Friedrichshain, Sa 08.11., 13-18 Uhr

Mehr über Cookies erfahren