Stadtleben

Der not-enough-lifetime-award

Nun ist „The Dark Knight“, der neue Batman, in den Kinos und Heath Ledger – anfang des Jahres an Medikamentenmissbrauch gestorben, wird wegen seiner Rolle als „Joker“ für einen Oscar gehandelt. Weil es ihm gelingt, als Nebendarsteller mit wilder Mimik überzeugender zu wirken, als ein Hauptdarsteller, der über weite Strecken des Filmes gezwungen ist, eine Maske zu tragen? Ich glaube hier geht es nicht um die Trophäe als best supporting actor, sondern viel eher um den not-enough-lifetime-award! Eigentlich zu billig für einen Menschen, dessen Kunst schon mit „Brokeback Mountain“ aller Ehren Wert war.

Mehr über Cookies erfahren