Stadtleben

Die 25. Berliner Märchentage 2014

Rotkäppchen

„Es war einmal eine DIN-A4-Seite“, beginnt Klaus Wowereit in gewohnt schnodderiger Art seinen Intro-Text im Programmbuch der diesjährigen Berliner Märchentage. „Auf diese passte vor 25 Jahren das gesamte Programm der ersten Berliner Märchentage.“
Tatsächlich ist es beeindruckend, was sich in den 25 Jahren ihrer Existenz bei den Berliner Märchentagen getan hat: Theater, Bibliotheken, Restaurants, Kinos oder Museen beteiligen sich mit Lesungen, Inszenierungen, Puppenspiel oder Filmvorführungen. Insgesamt 850 Veranstaltungen können kleine und große Märchenverrückte dieses Jahr zwischen dem 6. und 23. November besuchen. Wobei alle gemeinsam haben, dass man sich anlässlich des 450. Geburtstages von William Shakespeare auf Märchen und Geschichten aus dem Vereinigten Königreich konzentriert. Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ wird dabei natürlich berücksichtigt. Aber auch die Helden von Charles Dickens und das fantastische Geschehen in Joanne K. Rowlings „Harry Potter“-Büchern.

Text: PAO

Foto: Jochen Wermann

25. Berliner -Märchentage, 6.–23.11., verschiedene Orte

?www.maerchenland-ev.de

Mehr über Cookies erfahren