• Stadtleben
  • Die peinlichsten Berliner: Bernhard Blaskiewitz

Stadtleben

Die peinlichsten Berliner: Bernhard Blaskiewitz

Seit Dörfleins Tod lebt er bei seiner Stiefmutti, dem Zoodirektor Bernhard Blaskiewitz. Der sieht Knuts Auftritte als Kinderstar gar nicht gern. Seitdem bekommt der halbstarke Eisbär weder eine Gemüsetorte noch eine Holzkerze zum Geburtstag. Blaskiewitz möchte in diesem Eisbärenmärchen nicht die gute Fee spielen, weil Tiere eine artgerechte Haltung brauchen. Doch wie viele Eisschollen und wie viele Robben zum Töten hat Knut denn im Zoo? Da ist es seiner Art gegenüber doch gerechter, ihn zum Botschafter gegen den Klimawandel zu machen und so vielleicht den Eisbären im Polarkreis zu helfen. Auch wenn ein Berliner Eisbär dafür Gemüsetorten fressen muss.

Foto: Uhlemann, Kurier

Mehr über Cookies erfahren