Stadtleben

Die peinlichsten Berliner: Calvin Bosco

Ein DJ muss nicht Atomphysik studiert haben oder wie Grandmaster Flash an fünf Turntables gleichzeitig auflegen – er könnte sich allerdings einen Namen zulegen, der eine berufliche Karriere nicht gleich ausschließt. Calvin Bosco hat es doppelt schlecht getroffen. Und als ob es nicht schon peinlich genug ist, in Clubs wie dem Maxxim für VIPs aus Delmenhorst aufzulegen, klingt „Calvin (gesprochen Kevin) Bosco“ nach unheilvoller Kreuzung aus schwer erziehbarem Plattenbau-Nachwuchs und amerikanischer Kleinstadt. Schade eigentlich: Denn er kann sogar auflegen.

Mehr über Cookies erfahren