• Stadtleben
  • Die peinlichsten Berliner: Joachim Jäger & Anette Hüsch

Stadtleben

Die peinlichsten Berliner: Joachim Jäger & Anette Hüsch

AndyFriends_by_RonGallelaPeter-Klaus Schuster, der scheidende Generaldirektor der Staatlichen Museen, wollte sich mit seiner Ausstellungsreihe „Kult des Künstlers“ standesgemäß verabschieden und beauftragte dazu die Kuratoren Joachim Jäger und Anette Hüsch. Doch was hat es mit „Celebrities. Andy Warhol und die Stars“ auf sich? Der Mythos Pop-Art lässt sich nicht einfach mal so mit dem alles überstrahlenden Namen Andy Warhol beschwören. Jäger und Hüsch haben Gemälde aus dem Magazin an die Wand gepappt. Ein verwackeltes Video an die Wand geworfen. Und mitten in die Ausstellung einen Museumsshop installiert, der Warhols Verständnis von Kunst und Kommerz nicht reflektiert, sondern verspottet.

Mehr über Cookies erfahren