• Stadtleben
  • Die peinlichsten Berliner: Wolfgang Lenk

Stadtleben

Die peinlichsten Berliner: Wolfgang Lenk

Vor drei Jahren besetzten die Ex-Besetzer der Yorck­straße 59 unter fadenscheinig hehren Ansprüchen den Südflügel des Bethanien – und vertrieben mit begeisterter Unterstützung der grünen BVV-Fraktion das international renommierte Künstlerhaus Bethanien. Vertreibende Soziokulturkraft war u.a. Dr. Wolfgang Lenk: Kultursoziologe, Mitbegründer der Initiative Zukunft Bethanien und grünes Fraktionsmitglied in der BVV. Statt Kunst gibt es nun „soziokulturelle Projekte“ wie eine „antirassistische Bio-Weinprobe“. Irres Kreuzberg.

Mehr über Cookies erfahren