• Stadtleben
  • Dieses Wochenende in Berlin: Zaubershow, Open-Air-Pop und Vegan-Fest

Events

Dieses Wochenende in Berlin: Zaubershow, Open-Air-Pop und Vegan-Fest

Dieses Wochenende wird heiß in Berlin – aber was könnt ihr nach dem See machen? Was ist los in Berlin am am Samstag und Sonntag? Wir haben Tipps für euch: Siegfried und Joy zaubern in der ufaFabrik, das vegane Lifestyle-Event „The Green Market“ hat eine neue Location, Bernadette La Hengst spielt Protest-Pop im HKW und Lambert schafft Atmosphäre am Klavier. Unsere Highlights des Wochenendes lest ihr hier.


„The Green Market“: Veganes Festival mit neuer Location

Raffinierte Rohkunst: "The Green Market" zeigt, wie abwechslungsreich veganes Essen sein kann. Foto: The Green Market
Raffinierte Rohkunst: „The Green Market“ zeigt, wie abwechslungsreich veganes Essen sein kann. Foto: The Green Market

Das vegane Lifestyle-Festival „The Green Market“ startet in das zweite Wochenende seiner Sommeredition. Neben unzähligen Spezialitäten ohne tierische Produkte geht es dabei aber auch um Kunst, Handwerk und Entspannung. Wer nicht nur schlendern will, findet sicher einen passenden Workshop. War „The Green Market“ früher in der Alten Münze untergebracht, geht es jetzt direkt am Ostkreuz weiter.

  • Neuzeit Ost Modersohnstraße 94a, Friedrichshain, Sa 8.8. + So 9.9., jeweils ab 12 Uhr, Tickets unter www.greenmarketberlin.com

Lambert live vor dem Silent Green

Lamberts Markenzeichen ist die sardinische Stiermaske. Dieses Wochenende spielt er in Berlin. Foto: Andreas Hornoff
Lamberts Markenzeichen ist die sardinische Stiermaske. Dieses Wochenende spielt er in Berlin. Foto: Andreas Hornoff

Das Kulturquartier Silent Green startet wieder ein Konzertprogramm – und zwar in sommerlicher Atmosphäre auf der Wiese vor dem Gebäude. Kopfhörer und Picknickpakete sind im Ticketpreis inklusive, das Publikum muss nur noch für Sitzdecken sorgen. Am Samstag tritt Lambert auf, dessen visuelles Markenzeichen die Maske ist. Musikalisch steht der Pianist für ungewohnte Zugänge zu alten Stücken: Mit atmosphärischen „Re-Works“ von Popsongs wurde er bekannt.


Protest-Pop von Bernadette La Hengst im HKW

Bernadette La Hengst spielt dieses Wochenende auf dem HKW-Dach. Foto: Christian Stephan
Bernadette La Hengst spielt dieses Wochenende auf dem HKW-Dach. Foto: Christian Stephan

Das Sommerfestival „20 Sunsets“ im HKW geht am Wochenende in die nächste Runde. Beim Konzert am Samstag teilen sich zwei Frauen die Bühne. Tara Nome Doyle spielt verletzlichen, dramatischen Pop mit Elektro-Elementen. Und Bernadette La Hengst, die mit ihrem Indiepop immer wieder eine bessere Welt einfordert – zuletzt mit dem „Chor der Kulturen der Welt“ und ihrem Aktivismus für Kunstfreiheit im Rahmen des Vereins Die Vielen.

  • Haus der Kulturen der Welt (HKW), John-Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten, Konzert am 8.8., 20 Uhr, Tickets und weiteres Programm unter www.hkw.de

Siegfried und Joy zaubern in der ufaFabrik

Dieses Wochenende in Berlin: Jenseits von Harry Potter: die Zauberer Siegfried und Joy. Foto: Landstreicher Booking
Jenseits von Harry Potter: die Zauberer Siegfried und Joy. Foto: Landstreicher Booking

Gerade erst haben sie einen Monat im ehrwürdigen Hamburger Tivoli hinter sich gebracht, nun sind Siegfried und Joy zurück in Berlin. Auf der Sommerbühne der ufaFabrik verzaubern sie das Publikum mit Tricks, Illusionen, feiner Ironie und ziemlich viel Disco-Attitüde. „Sommerzirkus“ nennen sie ihre Show. Als Gäste zugesagt haben schon Vanessa Lee, Ernesto Lucas und Tim Whelan.


„Matrix“ im Zeiss-Großplanetarium

Dieses Wochenende in Berlin: Agent Smith, gespielt von Hugo Weaving. Für Sci-Fi-Nostalgiker*innen läuft "Matrix" im Planetarium. imago images / Prod.DB
Agent Smith, gespielt von Hugo Weaving. Für Sci-Fi-Nostalgiker*innen läuft „Matrix“ im Planetarium. imago images / Prod.DB / Warner Bros.

Der Stadt stehen tropische Nächte bevor. Die kühlsten Orte verraten wir euch hier. Nicht auf die Liste geschafft hat es das Zeiss-Großplanetarium, obwohl die Anlage ebenfalls ein guter Zufluchtsort vor der Hitze ist. Neben dem Blick in den Kosmos gibt es an der Prenzlauer Allee auch Filme: Am Samstag läuft der Sci-Fi-Klassiker „The Matrix“. Auch Berlins andere Planetarien sind auch regulär wieder geöffnet und geben den Blick ins Weltall frei. Wo man noch gut in die Sterne blicken kann, verraten wir hier.

  • Zeiss-Großplanetarium Prenzlauer Allee 80, Prenzlauer Berg, Sa 8.8., 21 Uhr, Tickets, Termine und Programm für alle Berliner Planetarien unter www.planetarium.berlin

Stimming live im Ritter Butzke

Stimming spielt diese Woche in Berlin Live-Sets. Foto: Maximilian König
Stimming spielt am Wochenende in Berlin Live-Sets. Foto: Maximilian König

Der Kulturgarten des Ritter Butzke ist ein Raum für Kunst und Konzerte. Dieses Wochenende werden die Auftritte von Stimming nachgeholt. Zum Auftritt des Hamburger Klangkünstlers gibt es auch ein Dinnerangebot – aber im Vordergrund steht natürlich das Live-Set des Hamburger Produzenten. Markenzeichen von Stimming sind atmosphärisch dichte Tracks, die auch auf Naturaufnahmen zurückgreifen. Was die Berliner Clubs sonst so machen? Sie öffnen Gärten und Pools!

  • Ritter Butzke, Ritterstraße 26, Kreuzberg, Sa 8.8., jeweils 18 Uhr, ggf. Restkarten: club.ritterbutzke.com

Das Radialystem öffnet am Wochenende wieder mit Kunst und Konzerten

Das Solistenensemble Kaleidoskop bringt am Wochenende zwei ganz unterschiedliche Musikstücke aus den 1970ern zusammen. Foto: Sonja Müller
Das Solistenensemble Kaleidoskop bringt am Wochenende zwei ganz unterschiedliche Musikstücke aus den 1970ern zusammen. Foto: Sonja Müller

Das Radialsystem öffnet wieder und zeigt Kunst: eine Klanginstallation von Hanno Leichtmann, der Unmengen kleiner Geräusche zu psychedelischen Loop-Miniaturen aufschichtet. Peter Cusacks „Aral Sea Stories“ hingegen sind das Ergebnis jahrelanger Recherche: eine multimediale Arbeit über das Verschwinden des einst viertgrößten Sees der Welt.

Konzerte gibt es ab Samstag wieder im Radialsystem: Das Solistenensemble Kaleidoskop stellt Nicos richtungsweisendes Album „Desertshore“ (1970) dem formsuchenden Werk „Preludes and Fugue“ von Witold Lutoslawski (1972) gegenüber. Die Musiker*innen erhalten dabei Unterstützung durch die in Berlin lebende Britin Anika – passend, denn deren Performances wurden schon oft mit Nicos Auftritten verglichen.

  • Radialsystem, Holzmarktstraße 33, Friedrichshain, Konzerte Sa 8.8. + So 9.8. um 20 Uhr, Tickets und Programm unter www.radialsystem.de

Berlin im Fokus beim Festival „Young Euro Classic“

Dietmar Bär ist bekannt als "Tatort"-Ermittler. Am Sonntag tritt er in Berlin als Sprecher auf. Foto: imago images / Future Image
Dietmar Bär ist bekannt als „Tatort“-Ermittler. Am Sonntag tritt er in Berlin als Sprecher auf. Foto: imago images / Future Image

Europa! Jugend! Klassik! Alles zusammen! Das Festival „Young Euro Classic“ vereint die besten und aufregendsten Nachwuchsmusiker*innen des Kontinents. Die Abende im Konzerthaus Berlin stehen jeweils unter einem anderen Fokus. Ein Highlight am Sonntag: Dietmar Bär und Nadine Schori lesen Texte und Essays von Berliner Oberstufenschüler*innen zum Thema Europa.


Shakespeares „Der Sturm“ im Globe Berlin

Shakespeare vor Stadtkulisse: Am Wochenende wird "Der Sturm" gezeigt. Foto: Thorsten Wulff
Shakespeare vor Stadtkulisse: Am Wochenende wird „Der Sturm“ gezeigt. Foto: Thorsten Wulff

Prospero, Herzog von Mailand, ist durch Intrigen gestürzt und zum Sterben aufs Meer geschickt worden. Die Insel, auf die er sich retten konnte, ist Schauplatz des Stücks. Prospero beschwört den titelgebenden „Sturm“, sammelt seine Gegner um sich und träumt von einer neuen politischen Ordnung. In seinem Spätwerk illustriert Shakespeare, dass es keine Alternative zum solidarischen Miteinander gibt.

  • Globe Berlin Sömmeringstraße 15, ­Charlottenburg, Fr 7.8., 19.30 Uhr, Sa 8.8., 19.30 Uhr, www.globe.berlin

Das Theater Anu verzaubert das Tempelhofer Feld

Berlin Veranstaltungen diese Woche: Das Theater Anu erleuchtet diese Woche das Tempehlhofer Feld. Foto: Theater Anu
Das Theater Anu erleuchtet diese Woche das Tempehlhofer Feld. Foto: Theater Anu

„Große Reise“, so heißt die neue theatrale Installation auf dem Tempelhofer Feld, Berlins schönstem Freiluftspielplatz. Von rund 3500 Kerzen erleuchtet, erleben jeweils kleine Gruppen von Zuschauern magische Momente an verschiedenen Stationen. Das Theater Anu und das Theater Magica haben auch über 300 Koffer zu einem Berg aufgeschichtet. Und lassen das Publikum teilhaben an den märchenhaften Figuren, die sich gemeinsam durchs Leben träumen.

  • Tempelhofer Feld, Eingang Columbiadamm, Sa 7.8., Einlass zu gebuchten Zeitfenstern ab 21.15 Uhr, www.theater-anu.de

Mehr Freizeit-Tipps für Berlin

Welche Ausstellungen sich lohnen, lest ihr hier. Zu heiß für Kultur? Wir erfrischen euch mit Tipps für Berlin auf, am und im Wasser. Ein Drink geht immer. Vor allem, wenn er gesund ist. Hier findet ihr Smoothies, dass euch das Herz aufgeht. Wenn auch ein bisschen Alkohol im Spiel sein darf, es ist ja Wochenende: Hier trinkt ihr im Wortsinne auf der Höhe der Zeit – in Rooftop-Bars. Und weil dieser Sommer ja noch ein bisschen weiter geht: Hier ist unser Freizeit-Guide für die warme Jahreszeit. Täglich aktuelles Freiluftkino-Programm gibt es hier. Ihr überlegt, wo ihr bald schlendern und stöbern könnt? Hier erfahrt ihr, wo in Berlin Flohmärkte stattfinden. Und die Clubs öffnen auch wieder: das Berghain feiert im Garten, der Haubentaucher am Pool.

Mehr über Cookies erfahren