• Stadtleben
  • „Earth Hour“ für den Klimaschutz am 31. März

Stadtleben

„Earth Hour“ für den Klimaschutz am 31. März

Earth_seen_from_Apollo_17Unzählige Privatpersonen und zahlreiche Städte werden am letzten März-Tag 2012 ins Dunkel gehüllt, um auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes hinzuweisen. Nicht nur in London oder Sydney, auch in Berlin, das 2009 das erste Mal dabei war,  wird es dunkel. Weitere 71 Städte in Deutschland haben ihre Zusage für die Aktion gegeben, die hier das Motto trägt„Deine Stunde für unseren Planeten“. Damit ist der bisherige Rekordwert im sechsten Jahr der Initiative schon rund einen Monat vor dem Event überschritten worden. Ziel der von der Umweltschutzorganisation ins Leben gerufenen Initiative „Earth Hour“ ist es, die Bedeutung von Umwelt- und Klimaschutz zu betonen.

Unter der kürzlich frei geschalteten URL  www.earthhour.wwf.de ist auf einer interaktiven Deutschlandkarte einsehbar, wo welche Gebäude verdunkelt werden und wie viele Menschen in der eigenen Umgebung dabei sind. Privatpersonen können sich selber eintragen und Freunden über soziale Netzwerke von ihrem Engagement berichten. Zudem gibt die Seite zahlreiche Anregungen, wie man durch kleine Maßnahmen in der „Earth Hour“ sonst noch zum Umweltschutz beitragen kann. An der letzten „Earth Hour“  2011 nahmen über 5.200 Städte in 135 Ländern teil. Rund 1,8 Milliarden Menschen wurden erreicht. Klingt gut, da geht aber noch mehr.

Earth Hour
31.3.2012, 20.30 bis 21.30 Uhr

mehr Klima-Nachrichten:

ENERGIESPARMEISTER DER SCHULEN GESUCHT

Mehr über Cookies erfahren