Stadtleben

Ein Schloss als Liebesbeweis

schlossOft sind Namen und ein Datum eingraviert. Verliebte wollen damit ihre Liebe besiegeln. Und das geht mit einem Schloss aus Edelstahl besser als mit einem bloß hingekritzelten Schwur. Der Schlüssel wird gemeinsam ins Wasser geworfen. Man vermutet, dass dieser Brauch aus Italien kommt. In Rom jedenfalls wurden sie bereits 2007 verboten, nachdem eine Laterne unter der Last der Schlösser umgeknickt war. Die Berliner Senatsver­waltung zeigt sich gelassen, bisher toleriert sie die Liebesschwüre an den Brückengeländern.

Text: anb
LiebesSchlösser in Onlineshops: www.vampirhummel.de, www.shop-future.de, www.gravurshop.de

Mehr über Cookies erfahren