Stadtleben

Einmal Rockstar spielen

In Paris gab es am Wochenende die ultimative Party für Leute mit aufgestauten Aggressionen. Denn wer hat nicht irgendwann schon einmal davon geträumt: Einmal Rockstar sein und das eigene Hotelzimmer zerlegen.
Das Luxushotel Royal Monceau in der Nähe des Triumphbogens hat seinen Gästen diesen Traum am Wochenende erfüllt und zur sog. Demolition-Party geladen. Das Champagner-Glas in der einen Hand, den Vorschlaghammer in der anderen, wüteten die Gäste durch das Hotel und egal, ob Türen, Wände oder Aufzüge – alles musste dran glauben.
Hintergrund der Party: Das Hotel soll von Grund auf renoviert werden. Möbel und sonstiges Inventar hatte man im Laufe der letzten Woche bereits versteigert und alles, was übrig geblieben war, wurde nun den umherwütenden Gästen überlassen. Über 1000 Gäste ließen sich schließlich nicht zwei Mal bitten und zerlegten die Reste des Hotels in seine Einzelteile. Unter den Zerstörungswilligen soll übrigens auch ein gewisser Jude Law gesehen worden sein.
Am Ende blieb das, was der neue Hotelbesitzer Alexandre Allard sich gewünscht hatte: Nichts als ein Haufen leicht abtransportierbarer Trümmer. Der französische Star-Designer Philippe Starck soll die Neugestaltung des Hotels übernehmen.
Wann soll das Adlon eigentlich mal wieder renoviert werden?

Mehr über Cookies erfahren