Stadtleben

Flashmob als Fashion Week Auftakt

Zum siebten Mal präsentiert die Berlin Fashion Week den neuesten Chic der Modewelt exquisiter Marken. Wie die edle Couture gefertigt wird, spielt dagegen keine Rolle.  Die Näherinnen in der dritten Welt haben kaum Rechte und arbeiten unter teils menschenunwürdigen Bedingungen. Gerade in der Massenproduktion werden extrem niedrige Löhne trotz sehr langer Arbeitstage gezahlt.Schwere Arbeitsunfälle und hohe Arbeitsrisiken gehören zum Alltag.

Gleichzeitig wird die empfindliche Baumwolle, der Rohstoff für ca. 80 Prozent der Stoffe, immer mehr mit Pestiziden besprüht, weil die Schädlinge gegen das Gift resisten werden. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Arbeiter, von denen viele an den Folgen der Pestizidvergiftungen sterben.
Wer sich von Glanz und Glamour der Mode nicht benebeln lässt, sondern nicht nur schöne, sondern auch fair produzierte Mode möchte, der sollte sich die 15 Minuten Zeit für diesen Flashmob nehmen. Unter dem Motto: „We die for Fashion“ soll auf dem Bebelplatz 15 Minuten lang gejubelt werden: bis zum Umfallen.

Dienstag, 6. Juli 2010, 17.30 Uhr
Bebelplatz (gegenüber des HU Hauptgebäude)

BIO BOOM AUCH IN DER MODE

SHOPPING UND STIL STARTSEITE

Mehr über Cookies erfahren