• Stadtleben
  • Freedom Dinner Berlin: Kostenloses Essen zur Feier der Hauptstadt

TXL

Freedom Dinner Berlin: Kostenloses Essen zur Feier der Hauptstadt

Ein besonderer Ort für ein Dinner: 2.000 Menschen dürfen bald auf der Startbahn des Flughafen Tegels dinieren – und das auch noch gratis. Nach 17 Monaten lockdownbedingten Quasi-Koma will unter anderem der Berliner Senat mit dem visit Berlin und der Messe Berlin das Wiedererwachen der Hauptstadt mit dem Freedom Dinner feiern. Am 7. August können die Gäste an speziell aufgestellten Tischen Platz nehmen. Speziell, weil die Tafel von oben betrachtet einen Schriftzug ergeben soll. Wie der genau aussehen soll, ist noch nicht bekannt. Kostenlos essen, eine Botschaft senden, Berlin feiern? Geht schlechter.

Freedom Dinner am Flughafen Tegel: Hier starten zwar keine Flugzeuge mehr, dafür gibt es bald ein großes Festmahl. Foto: Imago/Stefan Zeitz

Freedom Dinner: Erste und letzte Chance, auf dem Flughafen Tegel zu feiern

Es ist das erste und letzte Mal für eine Feier auf dem ehemaligen Flughafen Tegel. Ab Herbst wird er zum Forschungs- und Industriepark „Urban Tech Republic“ umgebaut. Die Besucher:innen feiern nicht nur das Comeback der Stadt, sondern nehmen auch Abschied – der Flughafen Tegel hat eine lange Geschichte hinter sich. Damit die Veranstaltung nicht zur Trauerfeier wird, werden sie von Tanzgruppen und Musiker:innen bespaßt. Versprochen ist eine Melange von Swing über Jazz bis Weltmusik.

Das Menu ist übrigens vegetarisch, besteht aus Kaltschale (wie bodenständig!), Gemüse-Bowl (wie kosmopolitisch!), Stulle mit rote Beete (wie rustikal!), Käsekuchen und Mini-Macrons (wie süß!) sowie Getränken (wie prickelnd!). Kein Fresskoma, dafür ein gutes Gewissen und (wahrscheinlich) kein explodierender Cholesterinspiegel.

Freedom Dinner: Verantwortungsbewusster Spaß

Clubs dicht, Veranstaltungen abgesagt, Tourismus lahmgelegt: Wie viele Städte traf auch Berlin der Lockdown schwer. Natürlich war die Stadt nicht völlig ausgestorben, den Parks sei Dank, aber allzu abenteuerlich war es nicht. Ob hinsichtlich steigender Inzidenzen Öffnungen sinnig sind, sei dahingestellt. Gerade in geschlossenen Räumen kann ein Tritt auf die Bremse nicht schaden. Gut, dass das Freedom Dinner draußen stattfindet. Außerdem müssen alle Besucher:innen nachweislich geimpft, getestet oder genesen sein. Ebenfalls gelten überall Maskenpflicht – außer am Platz – und die Hygienebestimmungen.

„Auch wenn wir uns immer noch an Regeln halten und vorsichtig sein müssen, können wir mit Open-Air-Veranstaltungen wie diesen für die Berlinerinnen und Berliner und unsere Gäste wieder da sein“, sagt Bürgermeister Michael Müller treffend gegenüber visit Berlin.

  • Freedom Dinner Flughafen Tegel, 7. August, 15.30-22 Uhr, Anmeldung ab Montag, den 26. Juli 2021, 16.00 Uhr und weitere Infos unter: visitberlin.de

Mehr zu Tegel

In Tegel gibt es auch abseits des Flughafens einiges zu entdecken. Der Flughafen Tegel, du geliebtes Elend: 12 Dinge, die uns fehlen werden. Unser Kollege Jacek Slaski hat seinen ganz persönlichen Abschied von Tegel geschrieben.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad