Stadtleben

Fußball-Videoportal vor Gericht

hartplatzhelden.deWenn Alex S. für Hertha 03 ein Tor schießt, freut sich nicht nur der Trainer. Auch Papa hält den Jubel meist digital fest. Bisher konnte er das Torvideo seines Sohnes bei hartplatzhelden.de hochladen. Doch damit könnte bald Schluss sein. Der württembergische Fußballverband hat erfolgreich gegen die Veröffentlichung der Filme geklagt. Die Begründung: Die Bildrechte an den Spielen liegen bei den Vereinen. Nun haben die Macher des Fußball-YouTubes nur noch eine Option: die Revision vor dem Bundes­gerichtshof. Ob Alex S. auch künftig beim
On­line-Tor des Jahres mitmachen kann, hängt für die Portalbetreiber am Geld. Rund 30.000 Euro Prozesskostenrisiko vorm BGH sind ohne Spenden kaum zu tragen.    
    
Text: Britta Geithe

www.hartplatzhelden.de/spenden

Mehr über Cookies erfahren