• Stadtleben
  • Fußballlegende Roger Milla besucht Berliner Malaria Week

Stadtleben

Fußballlegende Roger Milla besucht Berliner Malaria Week

Roger MillaMückenspray, Prophylaxe-Medizin und ein Moskitonetz: Wer in die Tropen reist, rüstet sich meistens masterplanmäßig gegen die gefürchtete Malaria aus. Die Bevölkerung vor Ort dagegen ist oft deutlich weniger vor dieser tückischen von der Anopheles-Mücke übertragenen Krankheit geschützt. Ab dem 25. April, dem weltweiten Malaria-Tag, lädt die deutsch-kamerunische Hope Foundation in Berlin zur Malaria Week. Auf dem Programm steht nicht nur eine Podiumsdiskussion mit Tropenmedizinern und Klimaforschern: Die kamerunische Fußball-Legende Roger Milla pfeift im Yaam das Fußballturnier Africa Malaria Cup an und wird beim Ma­la­rathon anwesend sein, einer Laufveran­staltung auf der Tempelhofer Freiheit, an der
für zehn Euro jeder teilnehmen kann. Alle ­Einnahmen werden in Moskitonetze und Mala­ria-Aufklärungskampagnen für kamerunische Dorfbewohner investiert.

Text: Eva Apraku

Foto: Jmex60 / Creative Commons

Malaria Week Berlin 2013, 25.–28.4., Infos unter: www.hope-found.org

Mehr über Cookies erfahren