Stadtleben

Garten-Guerilla geräumt

Bethanien, Foto: Bernd Sauer-Diete


Schluss mit Party. Am Dienstagabend verließen die Besetzer das Tage zuvor okkupierte Gelände am Kreuzberger Bethaniendamm. Das Bezirksamt hatte angedroht, das Areal notfalls auch polizeilich räumen zu lassen. Ein massives Polizeiaufgebot ließ keinen Zweifel an der Umsetzung der Drohung aufkommen. Statt eines interkulturellen Gartens darf das Grün nun wieder hinter Zäunen wuchern – bis dann im Herbst Gartenamtsmitarbeiter mit Sägen und Heckenscheren anrücken werden. Schließlich soll dort, wo die Besetzer Möhren und Kohlrabi pflanzen wollten, ein Park für alle Kreuzberger entstehen.

Mehr über Cookies erfahren