Gesundheit

Gegen Seelen in Not

Depressionen, Manien oder Psychosen werden oft als persönliche ­Schwächen betrachtet – und tabuisiert. Eine Veranstaltung soll das ändern

Foto: Heidi Scherm

Sommer, Sonne, gute Laune? Für viele Menschen mag das so stimmen. Doch wer an einer seelischen Erkrankung leidet, einer Depression etwa, ist für solche Äußerlichkeiten kaum empfänglich.
Auf die Nöte von Menschen mit seelischen Erkrankungen möchten der Sportler Martin Schultz, der selber von Depression betroffen war, der Anti-Suizid-Verein „Freunde fürs Leben“ sowie „bipolaris Berlin-Brandenburg e.V.“, einer Selbsthilfevereinigung rund um Manie und Depressionen, aufmerksam machen. Bei ihrem Markt der seelischen Gesundheit am 4. August auf dem Tempelhofer Feld können sich Betroffene, deren Freunde und Verwandte sowie andere Interessierte über Selbsthilfegruppen oder Kliniken informieren. Wie hilfreich in diesem Zusammenhang Sport sein kann, zeigt sich vor Ort: Beim MUT-Lauf darf jeder mittraben.

Tempelhofer Feld Eingang: Columbiadamm, Tempelhof, 4.8., 15 – 20 Uhr

Mehr über Cookies erfahren